Kadernews


Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 15. Apr 2018, 08:59

Kadernews

ECC Preussen Berlin stellen Uli Egen als neuen Headcoach vor

(OLN) Die ECC Preussen Berlin haben auf ihrer Saisonabschlußveranstaltung ihren neuen Trainer für die kommende Oberligasaison bekannt gegeben. Dabei wurde kein Geringerer als Uli Egen vorgestellt. Der 61-jährige, der als Spieler selbst schon für die damaligen Preussen in der 2.Bundesliga die Schlittschuhe schnürte, kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück.

Uli Egen ist seit dem Jahr 2000 im Trainergeschäft tätig. Seite Stationen hierbei waen unter andere, die Eisbären Berlin, die Kassel Huskies, der ESV Kaufbeuren und die Füchse Duisburg- Auch international sammelte er Erfahrungen, nachdem er auch schon in Holland und Italien als Headcoach arbeitete.

IHP

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 15. Apr 2018, 09:03

Re: Kadernews

Uli Egen wird Trainer des ECC Preussen Berlin
Wechsel vom Herner EV in die Hauptstadt

​Im Rahmen der Saisonabschlussfeier hat der Oberligist ECC Preussen Berlin den Fans am heutigen Samstag den Trainer für die kommende Spielzeit verkündet: Vom Herner EV wechselt Uli Egen nach Charlottenburg.

Der frühere Nationalspieler kennt sich in der Hauptstadt bestens aus. Nach seiner Zeit in Füssen und Düsseldorf spielte der Allgäuer von 1985 bis 1987 für den Berliner SC Preussen. Beim Rivalen, den Eisbären Berlin, war er als Trainer tätig. Dort coachte er zunächst das damalige Oberliga-Juniors-Team, ehe er in den Spielzeiten 2000/01 und 2001/02 für die DEL-Mannschaft zuständig war. Danach war er in Essen, mehrfach in Duisburg, Geleen, Kassel, Kaufbeuren und Gherdëina tätig. Während der vergangenen Saison hatte er den Trainerjob beim Herner EV übernommen und das Team souverän durch die Qualifikationsrunde auf den letzten freien Play-off-Platz geführt. In Herne steht in der kommenden Saison Herbert Hohenberger (zuletzt Crocodiles Hamburg) als Trainer an der Bande.

Hockeyweb

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 15. Apr 2018, 09:04

Re: Kadernews

Ein neuer Trainer für den Hauptstadtclub Uli Egen übernimmt den Oberligisten ECC Preussen Berlin – Zuletzt beim Herner EV tätig

Trainer Uli Egen wechselt vom Herner EV zum ECC Preussen Berlin.

Uli Egen wird zur neuen Saison Trainer des ECC Preussen Berlin. Dies gab der Verein aus der Oberliga Nord im Rahmen seiner Saisonabschlussfeier am Samstagabend bekannt. Der 61-Jährige war zuletzt Coach des Ligakonkurrenten Herner EV und tritt nun beim Hauptstadtclub die Nachfolge von David Haas an.

Vor seinem Engagement bei Herne war Egen als Trainer bereits bei den Kölner Haien, den Eisbären Juniors Berlin, den Eisbären Berlin, den Moskitos Essen, den Füchsen Duisburg, dem niederländischen Club Ruijters Eaters Geleen, dem ESV Kaufbeuren und dem HC Gherdeina aus Südtirol tätig. Während seiner aktiven Zeit, war der gebürtige Füssener auch deutscher Nationalspieler. Außerdem stand Egen auch drei Jahre für den BSC Preussen Berlin - einen der Vorgängervereine des heutigen ECC Preussen Berlin - als Spieler auf dem Eis.

Eishockeynews

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 15. Apr 2018, 09:17

Re: Kadernews

Kapitän Max Janke und sein Vertreter Philipp Grunwald werden zur neuen Saison nicht dem Oberligakader angehören. Die berufliche Belastung ist nicht mehr mit semiprofessionellem Eishockey vereinbar. Wir hoffen, dass es nur ein Abschied auf Zeit ist.

Lukas Stettmer, Lukas Ogorzelec, Can Matthäs, Quirin Stocker, Marvin Krüger, Ludwig Wild und Josh Rabbani werden auch nächste Saison mit dem Adler auf der Brust auflaufen.

Abgänge:David Haas (Trainer), Max Janke (V, pausiert), Philipp Grunwald (S, pausiert),

Zugänge:

Tor:

Abwehr: Lukas Stettmer (#.39), Lukas Ogorzelec (#.21), Quirin Stocker (#.96),

Sturm: Josh Rabbani (#12), Can Matthäs (#15), Marvin Krüger( #26), Ludwig Wild (#74)

Trainer: Uli Egen (zuletzt Herner EV)

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 17. Apr 2018, 09:35

Re: Kadernews

Lukas Ogorzelec bleibt bei Preussen

Der 21 jährige gebürtige Berchtesgadener geht in seine vierte Saison bei den Charlottenburgern.
Somit dürfen wir ihm getrost das Prädikat eines „echten Preussen“ verleihen.
Ursprünglich stammt der smarte Sonnyboy aus dem Nachwuchs des EV Berchtesgaden. Mit zarten 15 Lenzen wechselte er zu Red Bulls Salzburg. Es folgten zwei Jahre Füssen und eine Spielzeit Düsseldorf in der DNL.
In der abgelaufenen Spielzeit stand der Allrounder in 37 Pflichtspielen für den ECC auf dem Eis und hat sich jedes Match voll reingehangen. Vier mal hat er es klingeln lassen.
Lange Zeit bildete er mit Max Janke ein Verteidigerduo. Lolek und Bolek on Ice was born.

Lukas, die Fans des ECC Preussen wünschen Dir zunächst eine entspannte und erholsame Sommerpause.
Mit dem Studium kannst Du dir ruhig Zeit lassen, willst ja schließlich noch viele Jahre bei uns bleiben.

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 17. Apr 2018, 10:35

Re: Kadernews

Auch 2018/19 beim ECC Preussen Berlin – Quirin Stocker

Der gebürtige Münchner stammt aus dem Nachwuchs des EHC Klostersee, ging aber bereits als 14-Jähriger nach Berlin zu den Eisbären Juniors und 2012/13 war er für Preussen in der Jugend-Bundesliga aktiv. Zur Saison 2013/14 wechselte er nach Düsseldorf und spielte für das Team von Georg Holzmann in der DNL. Internationale Erfahrung hat er in den U17 und U20 Teams des DEB gesammelt.
2015/16 begann er beim EHC Freiburg in der DEL 2, spielte aber mit einer Förderlizenz ausgestattet überwiegend für den EHC Klostersee in der Oberliga Süd.
Seit vorletzter Saison schnürt er für den ECC Preussen die Stiefel. In der letzten Spielzeit konnte die 21 jährige Frohnatur verletzungsbedingt nur 20 Spiele absolvieren. Er begann in der Defensive und kam als Stürmer zurück. Das aber gewaltig!!! Fünf Buden haben ihn über die unfreiwillige Pause hinweg getröstet.
Mal sehen wo Trainer Uli Egen ihn nächste Saison aufstellen wird.
Seit Oktober 2016 befindet er sich beim Preussen Sponsor Autohaus Meklenborg in der Ausbildung zum Automobilkaufmann.
Ansonsten soll er seine Liebe für den Boxsport entdeckt haben. Eine Sparringseinheit mit Profiboxer Stefan Härtel brachte ihm den Spitznamen „Dancing Queen“ ein.

Quirin, die Fans des ECC Preussen wünschen Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei deiner Ausbildung und hoffentlich mal wieder eine verletzungsfreie Saison.

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 19. Apr 2018, 09:37

Re: Kadernews

Lukas Stettmer macht das Bayern-Trio komplett.

Nachdem Lukas Ogorzelec und Quirin Stocker ihre Verträge verlängert haben, bleibt auch der nächste junge Wilde aus Bayern. Der 21 jährige gebürtige Straubinger geht in seine zweite Spielzeit beim ECC Preussen.
Auch ihn ereilte das Verletzungspech in der abgelaufenen Saison und so konnte er nur 21 Partien mitwirken.
Nächste Saison will der Verteidiger mit der rechten Schusshand auf dem Eis so richtig durchstarten und unter Trainer Uli Egen sein Potenzial ausschöpfen.
Festen Boden unter den Füssen braucht er im Autohaus Meklenborg. Seine dortige Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker hat er im September 2007 begonnen. Dauert also nicht mehr lange und er darf die vom Autohaus Meklenborg zur Verfügung gestellten Spieler Autos waschen –sorry meinte natürlich warten.

Lukas, weiterhin viel Freude im Job und eine verletzungsfreie Saison 2018/19 wünschen Dir die Fans des ECC Peussen.

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 23. Apr 2018, 08:58

Re: Kadernews

„Rambo“ bleibt bei Preussen.

Der US-Amerikaner mit deutschem Pass bleibt dem Oberligisten aus Charlottenburg auf der Spielmacher-Position auch in der Spielzeit 2018/19 erhalten. Er geht somit in seine dritte Spielzeit beim ECC Preussen.
43 Spiel, 14 Tore und 21 Vorlagen haben bei der Konkurrenz Begehrlichkeiten geweckt. Desto erfreulicher, das er es weiter am Glöckchen bimmeln lässt.
Der noch 29-jährige Rechtsschütze lässt auf dem Eis die Muskeln spielen, abseits der Eisfläche wirkt er zurückhaltend und bescheiden.
Der gebürtige Kalifornier läuft den typisch amerikanischen Schlittschuhstil und steht breitfüßig auf dem Eis. Das führt dazu, dass er den Kopf oben behält und nicht so schnell hinfällt.
Seine 95 Kilo Körpermasse sind auf 1,80 Meter ordentlich verteilt. „Im College haben sie mich ‚Rambo’ gerufen“, sagt der Modellathlet in Anspielung auf seine Physis und seine körperbetonte Art, Eishockey zu spielen. Dass er auf dem Eis kein Kind von Traurigkeit ist, belegt ein Internet-Video. Bei einer Partie seines damaligen College-Teams R.P.I. Engineers rammte er seinen Gegenspieler so rustikal um, dass dieser minutenlang benommen liegenblieb und vom Eis getragen werden musste.
Die Bilder erspar ich euch.
Am 30.04. dürft ihr ihm zu einem runden Wiegenfest gratulieren.
An dem Jungen werden wir weiterhin viel Freude haben, versprochen.

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 24. Apr 2018, 08:04

Re: Kadernews

Ludwig Wild – bleibt ein Adler

Hier sind der Name und das Alter des gebürtigen Germeringers aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck aber mal richtig Programm für die JUNGEN WILDEN vom Glockenturm.

Der 23-jährige Stürmer mit der linken Schusshand wechselte 2017 aus der DEL2 von den Dresdner Eislöwen zu Preussen Berlin. Bereits mit 12 Jahren zog es den Oberbayern nach Niederbayern zum EV Landshut. Schlechte Berliner Luft hat er von 2011 bis 2014 bei den Eisbären Juniors Berlin in der DNL geschnuppert und wurde zeitweilig auch an FASS Berlin ausgeliehen, aber auch da war die Luft nicht besser.
In der abgelaufenen Spielzeit stand er in 32 Partien auf dem Eis. 3 Tore und 14 Vorlagen reichen jedem Verteidiger zu Ruhm und Ehre, aber für einen Stürmer doch eher eine magere Ausbeute.
Was macht einen Stürmer, immerhin U20-Nationalspieler, für eine Mannschaft so wertvoll, wenn er das Tore schießen nicht erfunden hat?
Ludwig ist ein aufgeweckter Junge der gut ins Team passt. Er ist ein guter Schlittschuhläufer der noch reichlich Potenzial nach oben hat. Ein Kämpfer vor dem Herrn, reißt Lücken, geht in die Ecken und schafft so Freiräume für die Scorerabteilung. Es ist wie beim Kochen, es kommt auf die Mischung und Zutaten an und Wiggerl bringt reichlich Chili ins Spiel der Preussen.

Es freut uns, dass Ludwig weiterhin Teil der „JUNGEN WILDEN“ ist!

Beiträge: 2690

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 24. Apr 2018, 11:31

Re: Kadernews

Unser Justin Biber vom Pichelsberg-Preusenmädels dürfen weiter parshipen

Kreisch, Ohnmacht, ich sterbe. Ist ja gut, Can wird auch in der kommenden Saison seinen Ententanz on Ice am Glockenturm zelebrieren.
„Mama, ich möchte auch mal probieren!“ meinte Can im zarten Alter von 4 Jahren zu seiner eishockeybegeisterten Mutter nach einem Spiel der Berlin Capitals und legte damit den Grundstein für seine Karriere. Nach einem erfolgreichen Probetraining durchlief Matthäs sämtliche Mannschaften bis zu den Bambini 2 bei den Preussen. Aufgrund der damaligen finanziellen Probleme im West-Berliner Eishockey wechselte der gebürtige Reinickendorfer schließlich zu den Eisbären Berlin. Auf die allseits beliebte Interviewfrage nach der Bedeutung der Rückennummer antwortet Can Matthäs: „Los ging's mit der 16, da auch Georg Holzmann diese Rückennummer trug. Er ist ein guter Bekannter der Familie und als ganz Kleiner habe ich ihm nachgeeifert.
Jetzt trägt er die #15 durch die Halle, auch keine schlechte Wahl.
Auch ihn hat letzte Saison das Verletzungspech ereilt und somit konnte er dem Team nur in 30 Spielen helfen.
Aber er ist ein Teamplayer durch und durch. Kostprobe gefällig?
Verletzungsbedingt saß er sich auf der Tribüne den Allerwertesten wund.
Ein grottenschlechtes Match der Preussen. Eine Reihe über ihm wurde reichlich gepöbelt.
„Schon mal Kufen unter den Schweissquanten gehabt“ und schon war Ruhe in der Truhe.
Can ist zu Hause und das ist auch mega gut so.

Damit er keinen Blödsinn macht, steht er bei unserem Sponsor Autohaus Meklenborg in derWerkshalle unter strenger Beobachtung.
Kann eigentlich nichts mehr schief gehen und er startet nächste Saison durch ala #15 und 16.
Nächste

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Oberliga 2018/2019

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de