02.03. Herne


Beiträge: 2516

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 28. Feb 2018, 09:43

02.03. Herne

Herner EV - ECC Preussen Berlin

Datum 02.03.2018
(Freitag)

Uhrzeit 20:00 Uhr

Adresse
Gysenberghalle Herne
Am Revierpark 22
44627 Herne

Beiträge: 2516

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 1. Mär 2018, 11:27

Re: 02.03. Herne

Das letzte Wochenende in der Quali-Runde!


Am Wochenende stehen für den Herner EV die beiden letzten Spiele in der Qualifikationsrunde der Oberliga Nord auf der Tagesordnung. Dabei empfangen die Grün-Weiß-Roten zuerst am Freitag ab 20 Uhr die Berliner Preussen am Gysenberg, am Sonntag geht es dann erneut nach Erfurt zu den TecArt BlackDragons (erstes Bully um 16 Uhr). HEV Coach Uli Egen kann dabei wieder auf die zuletzt verletzten oder erkrankten Thomas Richter, Tobias Esch, Marcus Marsall und Sören Hauptig zurückgreifen. Leichte Fragezeichen gibt es noch hinter den Einsätzen von Maik Klingsporn und Julius Bauermeister. Fehlen werden Torhüter Michel Weidekamp sowie die Stürmer Philipp Kuhnekath und Lois Spitzner. Sie sind ein letztes Mal beim Kooperationspartner, den Krefelder Pinguinen in der DEL im Einsatz. Dafür wird DNL-Förderlizenzspieler Valentin Pfeifer das Wochenende beim und mit dem HEV verbringen. Torhüter Janek Prillwitz aus dem Herner Nachwuchs wird zum ersten Mal Oberliga-Luft schnuppern.


Die Berliner konnten unter Trainer Björn Leonhardt, der die Preussen seit Anfang Februar diesen Jahres betreut, zuletzt ihre Spiele in Braunlage (in der Overtime) und zuhause am Glockenturm gegen Erfurt gewinnen. Gegen den HEV gab es allerdings seit 2015 in der Oberliga Nord bisher nichts zu holen. Nicht so positiv sieht dagegen die Bilanz der Gysenberger in dieser Spielzeit vor allem auswärts bei den Erfurter Black Dragons aus. In der Hauptrunde gab es eine bittere 2:3-Niederlage und vor drei Wochen konnte sich das Team von Uli Egen in Thüringen erst in der Overtime durchsetzen. Beim letzten Spiel der Quali-Runde wird es für die Grün-Weiß-Roten vor allem darum gehen, diszipliniert zu spielen und keine großen Strafen zu riskieren. Zwar wird vor den Playoffs das Strafenregister gelöscht. Aber eine mögliche Sperre aus dem letzten Spiel behält natürlich seine Gültigkeit.


HP Herne

Beiträge: 2516

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 2. Mär 2018, 22:20

Re: 02.03. Herne

Herner EV - ECC Preussen Berlin
11:1 (4:0 6:1 1:0)


1:0 (00:27) Dominik Luft (Marcus Marsall, Danny Albrecht)

2:0 (08:55) Aaron McLeod (Sebastian Eickmann, Stephan Kreuzmann) 4-5

3:0 (15:52) Brad Snetsinger (Aaron McLeod, Thomas Richter) 5-4

4:0 (19:50) Danny Albrecht (Marcus Marsall, Dominik Luft)

5:0 (20:22) Danny Albrecht (Dominik Luft, Marcus Marsall)

6:0 (24:50) Brad Snetsinger (Aaron McLeod)

7:0 (27:13) Aaron McLeod (Brad Snetsinger, Thomas Richter)

7:1 (33:45) Ludwig Wild

8:1 (34:40) Brad Snetsinger (Valentin Pfeifer, Stephan Kreuzmann)

9:1 (37:43) Brad Snetsinger (Stephan Kreuzmann, Valentin Pfeifer) 5-4

10:1 (38:40) Marcus Marsall (Danny Albrecht, Dominik Luft) 5-4

11:1 (57:45) Sebastian Eickmann (Aaron McLeod, Michel Ackers)


Strafminuten: Herner EV 20 - ECC Preussen Berlin 20


Zuschauer: 742

Beiträge: 2516

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 3. Mär 2018, 07:47

Re: 02.03. Herne

Beiträge: 2516

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 3. Mär 2018, 07:53

Re: 02.03. Herne

HP Herne:

Herner EV – ECC Preussen Berlin 11 : 1 (4:0,6:1,1:0)

Keine Mühe hatte der Herner EV am Freitagabend am heimischen Gysenberg mit den Gästen aus Berlin. Am Ende stand ein klares 11:1 der Grün-Weiß-Roten gegen die Preussen auf der Anzeigetafel, wobei es zur zweiten Pause bereits 10:1 stand. Am Ende feierten die Fans dann Janek Prillwitz. Der noch 16-jährige Torhüter der U19 des HEV war nicht nur zum ersten Mal im Oberliga-Kader, er kam auch in den letzten achteinhalb Minuten zum Einsatz und konnte seinen Kasten sauber halten. Nach Spielschluss stand dann auch vorzeitig der Playoff-Gegner der Gysenberger fest. Es ist, vielleicht etwas überraschend, der Deggendorfer SC. Die Niederbayern konnten ebenfalls am Freitagabend den Mitkonkurrenten aus Selb schlagen, die favorisierten Rosenheimer unterlagen gleichzeitig in Sonthofen. Damit hat Deggendorf bereits vor den letzten Spielen am Sonntag uneinholbar sechs Punkte Vorsprung auf Rosenheim und Selb und wurde damit Meister der Oberliga Süd. Gratulation an das Team von Trainer John Sicinski.

Bereits nach 27 Sekunden zeigte sich am Freitagabend, wie die Partie sich wohl wie bereits viermal in dieser Saison entwickeln würde, nämlich zumeist in Richtung Berliner Tor. Denn bereits der erste Herner Angriff brachte das 1:0 für die Gastgeber. Drei weitere HEV Treffer sollten im ersten Abschnitt noch folgen und im zweiten Drittel sollten es dann sogar sechs werden. Egal, ob beim Spiel fünf gegen fünf, in Überzahl oder in Unterzahl, der HEV dominierte die Partie nach Belieben. Bezeichnend war z.B. die 29. Minute, als die Gysenberger eine Unterzahlsituation mit 3 gegen 4 Spieler bestreiten mussten, Brad Snetsinger aber mit aggressivem und cleverem Forechecking ein schnelles Break fuhr und nur knapp scheiterte. Auch danach zeigte der Kanadier seine Qualitäten, ging immer wieder dazwischen und ließ den Gästen keine Chance an den Puck zu kommen. Dass es bei den Preussen an diesem Abend überhaupt nicht lief konstatierte nicht nur ihr Trainer Björn Leonhardt hinterher. In der 56. Minute behinderten sich zwei Berliner Spieler so unglücklich, dass Marvin Krüger mit einer schweren Knieverletzung vorzeitig in die Kabine musste. Im Schlussabschnitt spielte der HEV dann nicht mehr so konsequent und zielstrebig nach vorne, dass nur noch ein weiterer Treffer fiel. Da waren die Gedanken sicherlich schon bei den Playoffs. Stattdessen mussten noch zwei Unterzahlsituationen verteidigt werden. Und das taten die Grün-Weiß-Roten mit Bravour, natürlich auch um ihrem jungen Torhüter Janek Prillwitz einen gelungenen Oberliga Einstand zu ermöglichen. Den hatte er dann auch noch und die lautstarken Rufe seines Namens wird er sicherlich erst einmal in Erinnerung behalten.

Am Sonntag bestreitet der Herner EV auswärts bei den TecArt Black Dragons in Erfurt sein letztes Spiel der Qualifikationsrunde. Danach beginnt dann die Vorbereitung auf die spannendste Zeit im Eishockey: Die Playoffs!

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Spieltermine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de