Crocos Hamburg


Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 11. Aug 2017, 06:11

Re: Crocos Hamburg

Lucas Di Berardo komplettiert Torhüter-Trio - Junges Talent kommt von den Krefeld Pinguinen zu den Crocodiles Hamburg

(OLN) Eine der letzten Baustellen im Kader der Crocodiles Hamburg wurde geschlossen. Mit Lucas Di Berardo präsentieren die Hamburger ein junges Torwarttalent in ihren Reihen. Der gebürtige Mannheimer stand vergangene Saison beim DEL-Team der Krefeld Pinguine unter Vertrag. Zuletzt war er an den Oberligisten EV Duisburg ausgeliehen.
Mit seinem Wechsel nach Hamburg stellt sich der 22-Jährige einer neuen Herausforderung, bei der er sein großes Potenzial unter Beweis stellen möchte: „Ich hatte eine schöne Zeit in Krefeld, für die ich sehr dankbar bin. Jetzt freue ich mich aber riesig auf die neuen Herausforderungen in Hamburg. Ich will für die Mannschaft ein sicherer Rückhalt sein und somit das Vertrauen der Mannschaft und des Trainers gewinnen. Mit Hamburg habe ich ein aufstrebendes Team in der Oberliga gefunden und hoffe meinen Teil zum Erfolg beitragen zu können.“ Auch Hamburgs Sportchef freut sich auf seinen neuen jungen Spieler: „Lucas bringt tolle Grundlagen mit und hat eine sehr gute Ausbildung genossen. Er hat hier beste Möglichkeiten sich zu beweisen und den etablierten Torhütern ordentlich Dampf zu machen.“

Di Berardo begann im Nachwuchs des Mannheimer ERC, bevor er in die Schüler-Mannschaft der Young Lions Frankfurt wechselte, wo er bereits mit 16 Jahren zum Kader der Oberligamannschaft gehörte. 2013 folgte der Wechsel in das DNL-Team des Krefelder EV. Nach starken Leistungen wurde er in das DEL-Team der Pinguine berufen, wo er schließlich unter Vertrag genommen wurde.

IHP

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 19. Aug 2017, 05:48

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles Hamburg werden Kooperationspartner der Fischtown Pinguins - Norddeutsches Eishockey soll gestärkt werden

(OLN) Ein weiterer Meilenstein für die Crocodiles Hamburg beim Aufbau der Infrastruktur für eine bessere Zukunft des Hamburger Eishockeys. Der Oberligist wird neuer Kooperationspartner des DEL-Clubs Fischtown Pinguins aus Bremerhaven. Gemeinsam mit den Seestädtern, die vor ihrer zweiten Saison im Oberhaus stehen, wollen die Hamburger das norddeutsche Eishockey stärken und sowohl im sportlichen, als auch im administrativen Bereich zusammenarbeiten. Dabei sollen junge Talente in Hamburg-Farmsen an den Profibereich herangeführt werden und im Trainingsbetrieb der Pinguins DEL-Luft schnuppern können. Beide Mannschaften wollen auf diesem Weg das Eishockey in Norddeutschland stärken.

Die ersten Profiteure dieser Zusammenarbeit sind die Crocodiles-Spieler Lucas Di Berardo, Moritz Israel und Lukas Gärtner. Sie absolvierten bereits die aktuelle Saisonvorbereitung bei den Pinguins und werden mit einer Förderlizenz ausgestattet. Crocodiles-Sportchef Sven Gösch zu der Partnerschaft: „Die Kooperation ist für alle Beteiligten eine gute Sache. Wir können das Eishockey in der Region voranbringen und geben jungen Talenten die Chance, sich über die Crocos für die DEL zu empfehlen. Man sieht aber auch an den Topteams der Oberliga wie wichtig es aus sportlicher Sicht ist, dass man einen starken Partner an der Seite hat.“ Beide Seiten werden in den kommenden Wochen die Zusammenarbeit vertiefen. Hier sind vor allem die Trainer Thomas Popiesch und Herbert Hohenberger gefragt. Sie werden die weiteren Fördermaßnahmen miteinander besprechen. Der neue Hamburger Coach freut sich über die Partnerschaft und betont die Chancen für seine Spieler: „Die Kooperation mit einem DEL-Club ist eine Anerkennung für die Arbeit, die hier in Hamburg geleistet wird. Unsere Spieler bekommen eine Chance, auf den Radar der DEL-Clubs zu kommen. Jeder Spieler sollte das Ziel haben, sich stetig zu verbessern. Während ihrer Zeit in Bremerhaven können sie Erfahrungen sammeln und ordentlich Schwung mit zu uns bringen.“

IHP

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 1. Dez 2017, 21:51

Re: Crocos Hamburg

Sperre für Christoph Schubert wird reduziert
Crocodiles Einspruch erfolgreich

AKTUALISIERT
SPERRE
Der Kontrollausschuss des DEB hat am Mittwoch eine Ordnungsmaßnahme von vier Spielen Sperre gegen den Kapitän der Crocodiles Hamburg beantragt. Das erste Spiel hat der 35-Jährige bereits am Sonntag in Rostock verbüßt. Gegen den Antrag hatten die Crocodiles Hamburg erfolgreich Einspruch erhoben. Die Sperre wurde von vier auf drei Spiele reduziert.

Die Bewährungszeit gilt bis zum 23.11.2018. Sollte gegen den Verteidiger in dieser Zeit erneut eine Matchstrafe ausgesprochen werden, kann der Kontrollausschuss die Bewährung widerrufen und das folgende Strafmaß um eine Partie erweitern.

Nach einem Check an Hernes Tobias Esch am vergangenen Freitag hatte Schiedsrichter Seedo Janssen eine Matchstrafe für Christoph Schubert ausgesprochen.

Eishockeyinfo

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 6. Dez 2017, 08:04

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles Hamburg: Vertragsauflösung mit Lukas Gärtner

(OLN) Die Crocodiles Hamburg haben in beiderseitigem Einverständnis den Vertrag mit Lukas Gärtner aufgelöst. Der Verteidiger wird ab sofort nicht mehr für den Oberligisten spielen. Der 22-Jährige kam zur Saison 2016/2017 zu den Hanseaten, stand in 58 Spielen für die Crocodiles auf dem Eis. Zu Beginn dieser Saison wurde der gebürtige Kempener mit einer Förderlizenz des Kooperationspartners Fischtown Pinguins ausgestattet, wo er die Saisonvorbereitung absolvierte.

Wohin es Lukas Gärtner in Zukunft ziehen wird, steht noch nicht fest.

„Wir bedanken uns ausdrücklich für die erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen Lukas für seine sportliche und private Zukunft alles Gute“, sagt Sven Gösch, sportlicher Leiter der Crocodiles Hamburg.

IHP

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 30. Dez 2017, 07:08

Re: Crocos Hamburg

EISHOCKEY-MAGAZIN

Crocodiles verstärken sich mit neuem Verteidiger

Hamburg. (PM Crocodiles) Die sportliche Leitung der Crocodiles Hamburg hat auf die Verletztensituation reagiert und mit Ludwig Synowiec einen neuen Verteidiger verpflichtet.

Synowiec hat von 2011 bis 2014 für die GEC Ritter Nordhorn in der Oberliga Nord gespielt, bevor es den 26-Jährigen in die Oberliga Süd zu den Blue Devils Weiden (2014-2017) und dem EHC Waldkraiburg zog. Der in Goslar geborene, 1,80 Meter große Verteidiger erzielte in 188 Oberligaspielen 14 Tore und bereitete 37 weitere vor.

„Ludwig kann uns sofort helfen. Er ist ein robuster Verteidiger, der auch mal ein Zeichen setzt. Mit den ganzen Verletzten war es wichtig, dass wir schnell reagieren. Er hat einen Vertrag bis zum Saisonende und kann sich über gute Leistungen für eine Verlängerung empfehlen“, so Sven Gösch.

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 17. Jan 2018, 07:25

Re: Crocos Hamburg

Saison-Aus für Christoph Schubert und Vertragsauflösung mit Stefan Tillert

(OLN) Kapitän Christoph Schubert wird in dieser Saison nicht mehr für die Crocodiles Hamburg auflaufen können. Der Verteidiger muss sich einer OP an der Schulter unterziehen. „Wir haben es vier Wochen lang mit Reha probiert. Da es dadurch aber nicht besser wurde, ist eine Operation unumgänglich“, so der Ex-NHL-Star.

Neben Gianluca Balla (Schulter) und Daniel Hollmann (Daumenbruch) ist Christoph Schubert der dritte Spieler, der die Saison vorzeitig beenden muss. Der Fokus des Kapitäns liegt nun auf der kommenden Saison: „Ich werde täglich zur Reha gehen und den Sommer nutzen, um im August wieder topfit zu sein.“ Zudem will sich der Verteidiger auch auf seine Aufgaben abseits des Eises konzentrieren. „Zum Glück kann ich ja noch telefonieren und an meinem Netzwerk arbeiten. Ich bin im täglichen Austausch mit Sven Gösch, Herby und Spielerberatern im Hinblick auf die kommende Saison.“

Ganz verzichten müssen seine Mannschaftskollegen nicht auf ihren Spielführer. „Ich werde weiterhin beim Training und bei Spielen für die Jungs da sein.“

Auch auf die Dienste von Stefan Tillert müssen die Crocodiles in Zukunft verzichten. Der Routinier wird nicht mehr für die Crocodiles Hamburg auflaufen. Der Verteidiger hat um die Auflösung seines bis Saisonende laufenden Vertrages gebeten. Im Vorbereitungsspiel gegen den EHC Timmendorfer Strand 06 im September hat sich der gebürtige Hamburger zwei Rippen gebrochen und fiel dadurch acht Wochen aus. Nach seiner Rückkehr musste der 41-Jährige an seiner Fitness arbeiten, entschied sich nun aber für eine Vertragsauflösung.

Der sportliche Leiter, Sven Gösch, hat lange versucht, Stefan Tillert von seiner Entscheidung abzubringen. „Stefan ist für mich in der gemeinsamen Zeit bei den Crocodiles ein Freund geworden. Mit ihm konnte man immer reden. Er war gerade in der Zeit, als keine Gehälter gezahlt wurden, für den Verein da und hat mit mir zusammen das Retter-Spiel auf die Beine gestellt. Stefan war auch für die Mannschaft als Spieler und Vorbild sehr wichtig und hat die Crocodiles gelebt“, so Gösch.

Stefan Tillert kam 2013 zu den Crocodiles und absolvierte seitdem 153 Punktspiele für den Oberligisten. Als die Crocodiles in der Saison 2014/2015 finanzielle Probleme hatten, trat der Verteidiger auch als Privat-Sponsor auf und verzichtete auf sein Gehalt.

Mit Stefan Tillert verlieren die Crocodiles eine Leitfigur. Als Mensch und Spieler war Stefan stets ein Vorbild, das wir sehr vermissen werden. Wir wünschen Stefan für die Zukunft alles Gute. Die Tür der Crocodiles steht immer weit offen, sollte Stefan sich entscheiden, in irgendeiner Funktion wieder.

IHP

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 31. Jan 2018, 08:07

Re: Crocos Hamburg

Thomas Zuravlev verlässt die Crocodiles Hamburg

(OLN) Stürmer Thomas Zuravlev hat um die Auflösung seines bis Saisonende laufenden Vertrages gebeten. Der Top-Torschütze der Crocodiles Hamburg möchte die Gelegenheit wahrnehmen, für einen Club der Oberliga Nord in den Playoffs spielen zu können. „Wir haben über seinen Spielerberater eine Anfrage bekommen, ob wir bereit wären, Thomas für den Rest dieser Saison freizustellen. Thomas ist ein junger Spieler, der seine Karriere noch vor sich hat. Daher wollen wir ihm keine Steine in den Weg legen. Durch die Playoffs geht seine Saison länger und er hat die Chance, sich weiter zu entwickeln,“ so Sven Gösch.

IHP

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 2. Mär 2018, 07:39

Re: Crocos Hamburg

Vertragsverlängerung und Ausleihe in einem Zug: Kai Kristian wechselt für den Rest der Saison nach Heilbronn


Hamburg. (PM Crocodiles) Kai Kristian wird für den Rest der Saison bei den Heilbronner Falken in der DEL 2 unter Vertrag genommen. Der Torhüter steht als Ersatz bereit, sollte sich ein Torhüter des DEL2-Clubs verletzen.

„Wir haben eine Anfrage aus Heilbronn bekommen, ob wir Kai für die Playoffs freistellen würden. Da wir nur noch ein Spiel haben, wollten wir ihm nicht die Chance verwehren, in der DEL2 die Playoffs zu spielen. Das hat er sich verdient. Wenn er in Heilbronn Eiszeit bekommt, kann er sich weiterentwickeln und wichtige Erfahrungen sammeln. Und das kommt uns dann auch zugute“, so Sportchef Sven Gösch. Denn der Wechsel nach Heilbronn ist nur ein Abschied auf Zeit, Spieler und Verantwortliche haben sich für die kommende Saison bereits auf einen Verbleib in Hamburg geeinigt. Kai Kristian kam zur Saison 2016/17 zu den Crocodiles und absolvierte 71 Spiele für die Hamburger.

Da der Linksfänger bereits für Heilbronn lizensiert wurde, wird Kristian im letzten Spiel der Saison gegen Erfurt nicht spielen. „Kai wird aber in der Halle sein und auch am Sonntag bei unserer Abschlussveranstaltung dabei sein. Zunächst ist er ja nur als Ersatzmann eingeplant“, so Gösch.

Gegen die TecArt BlackDragons Erfurt wird Lucas DI Berardo im Tor der Crocodiles stehen. „Lucas hat sich durch seine Leistungen ein Heimspiel verdient“, so Trainer Herbert Hohenberger. Für das letzte Heimspiel wurden bereits über 1650 Karten verkauft.

Die Crocodiles Hamburg wünschen Kai Kristian viel Erfolg bei den Falken und freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen.

Eishockey-Magazin

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 21. Mär 2018, 07:27

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles Hamburg und Trainer Herbert Hohenberger gehen getrennte Wege

(OLN) Herbert Hohenberger wird in der kommenden Spielzeit nicht mehr die Mannschaft der Crocodiles Hamburg trainieren. Der Österreicher hat sich nicht für das Angebot der Crocodiles entschieden und sucht eine neue sportliche Herausforderung.

„Ich möchte mich bei allen in Hamburg bedanken. Ich hatte ein sehr lehrreiches Jahr. Hamburg war als Stadt und die Crocodiles als Verein wirklich top. Das Jahr war sehr durchwachsen mit den Verletzungen und den Leistungsschwankungen, das wissen wir alle. Ich wünsche den Crocodiles für die Zukunft alles Gute. Man sieht sich immer zweimal im Leben“, so Hohenberger.

Der 49-Jährige stand in 44 Spielen für die Crocodiles an der Bande und führte die Mannschaft auf Platz 9 der Tabelle.

IHP

Beiträge: 2518

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 4. Apr 2018, 06:52

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles verpflichten Dominik Lascheit


Hamburg. (PM Crocodiles) Die Crocodiles Hamburg haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Dominik Lascheit einen jungen Stürmer mit DEL2-Erfahrung verpflichtet.


Der 23-Jährige hat in der Hansestadt einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Zuletzt stand der gebürtige Eutiner beim ESC Wohnbau Moskitos Essen unter Vertrag, wo er in der abgelaufenen Spielzeit in 43 Spielen 18 Tore und 14 Vorlagen sammelte.

„Dominik kenne ich schon seit seinen ersten Schritten auf dem Eis. In Timmendorf war er schon so talentiert, dass er weiter nach Berlin ist und von dort zu den Kölner Haien. Er hat immer seine Punkte gemacht und ist ein sehr intelligenter Spieler. Er arbeitet sowohl offensiv als auch defensiv und kann sehr gut seine Mitspieler einsetzen. Daher freue ich mich, dass wir ihn für zwei Jahre an uns binden konnten und bin mir sicher, dass er uns extrem weiterhelfen wird“, so Sportchef Sven Gösch.

Dominik Lascheit spielte bis zu seinem 13. Lebensjahr beim EHC Timmendorfer Strand 06. Nach seiner Zeit in der Schüler-Bundesliga und der DNL bei den Eisbären Juniors Berlin und der Kölner EC U18 sammelte der damals 18-Jährige erstmals Oberliga-Erfahrung bei den Füchsen in Duisburg. In der Saison 2015/16 schaffte Lascheit den Sprung in die DEL2 und absolvierte insgesamt 88 Spiele in der zweithöchsten Spielklasse.

„Die Entwicklung der Crocodiles ist in den letzten zwei Jahren steil bergauf gegangen, Hamburg hat sich einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Auch wenn sie letztes Jahr die Playoffs verpasst haben, denke ich, dass in allen Bereichen gute Arbeit geleistet wird und sich der Verein in den nächsten Jahren stetig weiterentwickeln wird“, sagt Lascheit. Auch die Nähe zu seiner Familie spielte bei der Entscheidung des Stürmers eine Rolle: „Ich war jetzt zehn Jahre von Zuhause weg, da wollte ich sehr gern wieder näher an die Heimat und zur Familie.“
VorherigeNächste

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Oberliga Nord

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de