FASS BERLIN


Beiträge: 2388

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 13. Mär 2018, 08:45

Re: FASS BERLIN

FASS Berlin gegen Schönheider Wölfe wird zum Skandalspiel!Zwei Keeper im Krankenhaus, Hauptstadt-Team vermutet Absicht


Um das Play-off-Halbfinale in der Regionalliga Ost überhaupt beenden zu können, musste Verteidiger Fabian Wagner in den Kasten.

Es sollte der Saisonhöhepunkt werden. Für beide Klubs. Das Play-off-Halbfinale in der Regionalliga Ost zwischen FASS Berlin und den Schönheider Wölfen. Das Team aus dem Erzgebirge gewann die Serie (best of three) mit 2:0. Doch es bleibt ein fader Beigeschmack. FASS spricht von einem Skandalspiel. Denn die Akademiker mussten das Spiel ohne Torwart beenden.

Doppellizenzgoalie Niklas Zoschke (Lausitzer Füchse) und Sebastian Becker mussten mit Gehirnerschütterungen per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Um das Spiel überhaupt beenden zu können, stellte sich Verteidiger Fabian Wagner in den Kasten. Beim Spielstand von 1:1. Aus der Hauptstadt wird nun kolportiert, dass die Keeper von Schönheide bewusst aus dem Spiel genommen, also absichtlich verletzt wurden. Ein schwerer Vorwurf-

„Noch auf dem Weg in die Pause beginnt das andere Kapitel des Spiels, denn es gibt offenbar Ohrenzeugen die berichten wie Spieler von Schönheide auf dem Weg in die Kabine darüber sprachen, den „Zweiten“ auch gleich noch auszuschalten und lachend in der Kabine verschwunden seien“, heißt es in einer Pressemitteilung von FASS. Und weiter: „Unter den Fans fragte man sich schnell laut, ob Schönheide wohl mangelnde Spielklasse durch Verletzung von Gegenspielern wett machen wolle.“ In der Zusatzmeldung zum Spielbericht (liegt Hockeyweb vor) gibt FASS inzwischen einen Berliner Rechtsanwalt als Zeugen an.

„Ich wusste, dass es ein dreckiges Spiel wird. Aber nicht so dreckig“, meinte „Ersatz-Torwart“ Wagner nach dem Spiel. „Es war schon schwer, reinzukommen, die ganze Zeit in Unterzahl zu spielen. Da hatte ich schon Krämpfe in den Beinen.“ Und Routinier Patrick Czajka, einst DEL-Profi bei den Eisbären Berlin, ergänzte noch immer erregt: „Sowas habe ich noch nicht erlebt. Ich finde es einfach nur lächerlich, wie manche sich verhalten. Fabian hat gut gehalten. Aber es ist natürlich etwas anderes, wenn ein Spieler im Tor steht.“

Schönheide siegte am Ende mit 8:2. Und wehrt sich vehement gegen die Vorwürfe aus der Hauptstadt. Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. „Die Schönheider Wölfe sind doch sehr überrascht über den offiziellen Spielbericht von FASS Berlin, welcher weit weg von den Tatsachen ist. Zudem werfen die FASS-Verantwortlichen in ihrer Zusatzmeldung dem Schönheider Team vor, schon mit dem Gedanken angereist zu sein, beide Torhüter absichtlich verletzten zu wollen. Dubiose "Zeugenaussagen" sollen dies angeblich bestätigt haben. Richtig ist, dass sich beide FASS-Torhüter in unglücklichen Spielsituationen verletzt haben. Auch nach Rücksprache mit dem Schiedsrichtergespann wurde bestätigt, dass bei beiden Torhüter-Verletzungen kein Fehlverhalten von Schönheider Spielern festzustellen war. Im Fall von Sebastian Becker, war ein Check eines Berliner Spielers vorausgegangen, in dessen Folge ein Wölfe-Spieler in den Torhüter hineingerutschte. Da keine wirkliche ärztliche Absicherung zum Spiel anwesend war, hat unser Mannschaftsarzt Dr. Andreas Wieczorek Sebastian Becker ärztlich versorgt und musste sich als Dankeschön im Kabinengang noch beschimpfen lassen. Wir legen den Vereinsverantwortlichen des FASS Berlin e.V. nahe, das komplette Spielvideo an den zuständigen Verband zu übersenden, wo die entsprechenden Szenen vereinsneutral bewertet werden können und beweisen werden, dass Verantwortliche, Spieler und Fans des FASS Berlin am gestrigen Sonntag sehr schlechte Verlierer und Gastgeber waren. Gleichzeitig bitten wir den verantwortlichen Verband, sich der Sache mit aller Konsequenz anzunehmen und die Vorkommnisse aufzuklären“, so Auszüge aus dem offiziellen Statement der Wölfe.

Zu den Akten gelegt wird dieses Spiel sicherlich noch lange nicht. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Verantwortlichen schnellstmöglich an einen Tisch setzen und die gegenseitigen Beschuldigungen aus dem Weg räumen.

Hockeyweb

Beiträge: 2388

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 15. Apr 2018, 19:31

Re: FASS BERLIN

Nico Jentzsch bleibt bei FASS Berlin

Nico Jentzsch wird auch in der Saison 2018/19 im Erika-Heß-Eisstadion stürmen. Er geht in seine dritte Spielzeit für FASS Berlin.

Der Angreifer kam in der abgelaufenen Runde der Regionalliga Ost auf 58 Punkte (30 Tore, 28 Assists) und war damit bester deutscher Scorer sowie drittbester Scorer der Liga insgesamt. Auch in der vereinsinternen Plus-Minus-Statistik der Weddinger lag der 26jährige mit +30 deutlich vorne.

Sportdirektor Oliver Miethke: „Nico hat eine herausragende Saison gespielt und durch seine Leistung und seine Persönlichkeit zunehmend eine Rolle als Führungsspieler übernommen. Ich freue mich, dass er bleibt und unsere Entwicklung weiter mit gestaltet."

„Ich war von Anfang an von der Organisation bei FASS beeindruckt“, meint der quirlige Außenstürmer. „Ich hoffe, unsere Mannschaft bleibt weitgehend zusammen, denn wir haben noch gemeinsame Ziele.“

FB FASS Berlin

Beiträge: 2388

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 26. Apr 2018, 07:14

Re: FASS BERLIN

Norbert Pascha wird Trainer von FASS Berlin

Mit Norbert Pascha übernimmt in der Saison 2018/19 ein neuer Coach die Verantwortung für die Erste Mannschaft von FASS Berlin. „FASS ist ein Traditionsverein, der seit fast 50 Jahren in der Oberliga oder Regionalliga spielt. Ich freue mich auf die Arbeit mit der Mannschaft und den Verantwortlichen“, blickt der gebürtige Dresdner nach vorne.

Der 36jährige verfügt bereits über sechs Jahre Erfahrung als Cheftrainer. Von 2012 bis November 2015 stand er beim Oberligisten EHV Schönheide 09 an der Bande. Seit Dezember 2015 arbeitete er beim Oberligisten Harzer Falken in Braunlage - unterbrochen durch eine Episode als Co-Trainer in Kaufbeuren (DEL2). In seiner Spielerkarriere stand er in der II. Bundesliga (Dresdner Eislöwen) und in der Oberliga (Bayreuth, Dresden, Halle, Schönheide) im Tor.

„Nach dem Rückzug aus der Oberliga und der Rückkehr ins Erika-Heß-Eisstadion war die letzte Saison für uns ein Neuanfang. Wir sind überzeugt, dass Norbert der Richtige ist, um mit uns die nächsten Schritte zu gehen“, zeigt sich Sportdirektor Oliver Miethke mehr als zufrieden mit der Verpflichtung des ehrgeizigen Coaches.

Damit wird Victor Proskuryakov (52) nicht als Coach in den Wedding zurückkehren. Hierzu Miethke: „Victor hat bei uns gute Arbeit geleistet. Wir konnten uns aber nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen. Vorstand, Geschäftsführung und Mannschaft danken Victor für sein Engagement.“

FASS Berlin

Beiträge: 2388

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 23. Mai 2018, 08:53

Re: FASS BERLIN

Nils Watzke bleibt im Wedding - Fanabend am 29. Mai

Mannschaftskapitän Nils Watzke bleibt FASS Berlin treu und geht in seine siebte Saison für die Nordberliner. Der 36jährige bestritt in der Vorsaison alle 32 Spiele in Meisterschaft und Pokal und war mit 4 Toren und 23 Assists punktbester Verteidiger.

Der neue Coach Norbert Pascha meint: „Die Vertragsverlängerung mit Nils ist ein Eckpfeiler in unseren Planungen. Er ist seit Jahren der ‚Quarterback‘ im Spiel von FASS - und außerdem ein vorbildlicher Sportsmann.“

Der Routinier Watzke fügt hinzu: „In meinem Alter plant man von Jahr zu Jahr. Gerade die letzte Saison hat viel Spaß gemacht. Unsere Truppe bleibt weitgehend zusammen, und wir wollen wieder oben mitspielen.“

Am Dienstag, dem 29.5.2018, findet um 20 Uhr der nächste Fanabend von FASS Berlin statt. Wie üblich findet das Treffen im Schraders (Malplaquetstraße 16B, Berlin-Wedding) statt. Neben Norbert Pascha wird auch der eine oder andere Spieler dabei sein. Außerdem geben die Verantwortlichen einen Ausblick auf die kommende Saison.


Dienstag, 22. Mai 2018 von FASS Berlin

Beiträge: 2388

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 26. Mai 2018, 05:26

Re: FASS BERLIN

Richard Jansson verlängert bei FASS Berlin


Richard Jansson geht in seine zweite Saison im Wedding. In der vergangenen Runde war der schwedische Kontingentstürmer mit 10 Toren und 27 Assists in 23 Spielen einer der besten Scorer, ehe ihn eine Matchstrafe ab Ende Januar außer Gefecht setzte.

„Ich möchte dazu nicht mehr viel sagen, außer dass es sich um ein großes Missverständnis handelte und es mir sehr leid tut“, zieht der 26jährige einen Schlussstrich. „Jetzt will ich dem Team helfen, wieder oben mitzuspielen. Die Fans im Erika-Heß-Eisstadion sollen auch in der kommenden Saison wieder Spaß an ihrer Mannschaft haben.“

Freitag, 25. Mai 2018 von FASS Berlin

Beiträge: 2388

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 30. Mai 2018, 06:23

Re: FASS BERLIN

Verteidigung bei FASS nimmt Gestalt an - Rückkehrer Joe Timm

Nach Routinier Nils Watzke haben drei weitere Verteidiger für die Saison 2018/19 zugesagt. Christian Steinbach und Jan Niklas Weihrauch bleiben FASS Berlin treu, Joe Timm kehrt nach einem Jahr in den Kader der Nordberliner zurück.

Timm (21) war während der Saison 2016/17 vom Timmendorfer Strand in seine Heimatstadt gekommen und stand im FASS-Oberligakader stets in der ersten oder zweiten Verteidigung. Nach dem Abstieg wechselte er zum Stadtrivalen nach Charlottenburg, wo er nur einige Wochen blieb. Insgesamt stehen für Timm 52 Oberliga-Spiele und 69 Einsätze in der DNL (Eisbären Juniors, Hamburg Young Freezers) zu Buche. Sportdirektor Oliver Miethke: „Wir wollten Joe schon während der letzten Saison zurückholen, konnten uns aber damals nicht einigen. Umso zufriedener sind wir, dass es jetzt geklappt hat.“

Steinbach (26) geht in seine vierte Saison bei FASS. Der robuste Defender trug zuletzt das „A“ auf der Brust und kommt bislang in Oberliga und Regionalliga auf 97 Spiele (9 Tore, 25 Assists). In der vergangenen Runde erreichte er den drittbesten +/- Wert (+18), was seine Bedeutung für die Mannschaft unterstreicht.

In seine zweite Spielzeit für FASS geht Weihrauch (20). Der Zwei-Wege-Spieler wurde nicht nur in der Verteidigung, sondern wiederholt auch als Center eingesetzt und zeigte sich insbesondere am Bullypunkt sehr abgezockt (67,6% Erfolgsquote).

Beiträge: 2388

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 8. Jun 2018, 07:31

Re: FASS BERLIN

Dennis Merk und Marvin Miethke stürmen weiter für FASS - Verteidiger Fabian Wagner bleibt ebenso
Foto: Christiane Kuhn

Schon vor 12 Monaten staunten einige Fachleute, dass Dennis Merk verschiedene Angebote von Oberligisten ausschlug und FASS treu blieb. Dies hat sich jetzt wiederholt. „Ich bin einfach kein Wandervogel“, begründet der 20jährige seinen Verbleib im Erika-Heß-Eisstadion. „Bei FASS stimmen Umfeld und Stimmung im Team. Ich bleibe hier.“ Der Angreifer geht in seine fünfte Spielzeit für FASS und kommt bereits auf 95 Spiele. In der letzten Saison kam er in 31 Meisterschafts- und Pokalspielen auf 22 Tore und 24 Assists.

Auch Marvin Miethke bleibt den Weddingern erhalten. Der 21jährige geht ebenfalls in seine fünfte Saison für FASS. Er hatte sich über die 1b in den Kader der Ersten Mannschaft vorgearbeitet. Dort blickt der kampfstarke Angreifer bereits auf 86 Spiele (6 Tore, 23 Assists) zurück und ist zu einem Eckpfeiler des Teams avanciert.

Mit Fabian Wagner (23) vermeldet die Defensivabteilung eine weitere Vertragsverlängerung. Bisher hat der solide Verteidiger 48 Spiele (5 Tore, 9 Assists) in Oberliga und Regionalliga für die Nordberliner bestritten. Sein bislang letztes Spiel am 11. März 2018 wird allen Beteiligten sicher noch lange in Erinnerung bleiben, als sich Wagner in der 22. Spielminute die Torhüterausrüstung überzog, nachdem ein Schönheider Angreifer beide FASS-Torleute mit Gehirnerschütterungen ausgeschaltet hatte. Von 45 Torschüssen konnte der Aushilfsgoalie immerhin 38 parieren.

FASS Berlin

Beiträge: 2388

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 13. Jun 2018, 10:21

Re: FASS BERLIN

Zwei weitere Vertragsverlängerungen bei FASS Berlin

Mit Patrick Neugebauer (28) und Kim-Joel Krüger (25) bleiben dem Weddinger Regionalligisten zwei wichtige Mosaiksteine erhalten.

Neugebauer stieß erst im November 2017 nach längerer Pause wieder zum Team und eroberte mit solidem Defensivspiel schnell einen Stammplatz. Zum Saisonende stand er meist im ersten Verteidigerpaar auf dem Eis und schloss die Saison mit 20 Spielen (3 Tore, 8 Assists) ab.

Krüger geht in seiner dritte Saison für FASS. Meist verrichtet der Außenstürmer zuverlässig seine Defensivaufgaben im dritten Angriffsblock. Das hielt ihn nicht davon ab, mit 8 Tore und 9 Assists in 31 Spielen auch seine Torgefährlichkeit unter Beweis zu stellen.
Vorherige

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu weitere Berliner Eishockeyvereine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de