Crocos Hamburg


Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 12. Apr 2018, 07:25

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles Hamburg binden Talent Leo Prüßner

(OLN) Talent Leo Prüßner wird auch in den kommenden zwei Jahren seine Schlittschuhe für die Crocodiles Hamburg schnüren. Der 17-Jährige vollzieht mit einem Zwei-Jahres-Vertrag den Schritt in den Herrenbereich. „Leo hat in der abgelaufenen Saison gezeigt, was er für Qualitäten hat. Er hat viel Potenzial und wir sind froh, dass wir in den nächsten zwei Jahren seine Entwicklung weiter beeinflussen können. Wir verlangen keine Wundertaten von ihm, sondern wollen ihn behutsam aufbauen. Er muss einfach seinen Weg weitergehen, dann bin ich mir auch sicher, dass er sich relativ schnell einen Platz in den ersten zwei Reihen erarbeitet“, so Sportchef Sven Gösch.

Durch die anhaltende Verletztenmisere hatte Trainer Herbert Hohenberger den gebürtigen US-Amerikaner im Dezember des vergangenen Jahres erstmalig in der Oberliga aufgestellt, um den ersatzgeschwächten Kader aufzufüllen. Der junge Stürmer nutzte seine Chance und spielte sich in die Herzen der Fans. Mit fünf Toren und fünf Vorlagen aus 19 Spielen beendete Prüßner die Saison und empfahl sich damit für den Zwei-Jahres-Vertrag.

„Mir wurde in der letzten Saison vieles ermöglicht, ich konnte bei drei Mannschaften trainieren. Und mir wurde das Vertrauen gegeben, in der Oberliga aufzulaufen. Ich konnte in meiner Entwicklung einen großen Schritt machen und bin froh, weiter bei den Crocodiles und in meiner Heimatstadt spielen zu können. Ich möchte in den kommenden Jahren mein Spiel verbessern und immer 100 Prozent geben“, sagt Prüßner.

Während der Hamburger in der vergangenen Saison noch in der Jugend und der 1b der Crocodiles gespielt hat, soll in der kommenden Spielzeit vollends der Schritt in den Herrenbereich folgen. Einsätze im Nachwuchsbereich sind aber dennoch möglich, wenn sich die Spieltermine nicht überschneiden.

IHP

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 16. Apr 2018, 19:23

Re: Crocos Hamburg

Sportdirektor Sven Gösch plant beim Oberligaclub die Saison 2018/19 auf Hochtouren. "Wir brauchen bis zu zehn hungrige Talente."

Hamburg. "Mary Poppins" stand am Freitagabend auf dem Programm. Mit Ehefrau und Tochter besuchte Sven Gösch das Musical im Hamburger Hafen. Ein wenig Zeit mit der Familie als Ausgleich für den Stress, der den Sportdirektor der Crocodiles Hamburg in diesen Wochen in Alarmbereitschaft versetzt. Nach dem Verpassen der Play-offs in der abgelaufenen Saison muss der 45-Jährige nun die Weichen stellen, um den treuen Fans in der Spielzeit 2018/19 wieder mehr Vergnügen an ihren Eis­hockey-Oberligamännern zu bereiten.

Nach der Trennung von zwölf Spielern gilt es nicht nur, den Kader quantitativ aufzufüllen. Sondern vor allem, die Qualität der Mannschaft zu erhöhen. Göschs Problem: "Wir müssen viel genauer suchen als die Konkurrenz, da wir finanziell von den Topclubs ein ganzes Stück weg sind. Wir müssen also intensiv scouten und dann hoffen, dass die Kandidaten Bock auf Hamburg haben und dafür auf gewisse Dinge verzichten", sagt er. Zwar bleibe das Spielerbudget im Vergleich zur vergangenen Saison konstant, das aber reiche aktuell nicht aus, um den Kader wie gewünscht mit 20 Feldspielern plus zwei Torhütern zu bestücken. "Deshalb planen wir aktuell mit 15 plus zwei und hoffen, dass sich über den Sommer noch einige Sponsorenabschlüsse ergeben." Auch ein starker Dauerkartenverkauf könne helfen, "ich kann aber verstehen, dass die Fans nach der enttäuschenden Saison nicht die Katze im Sack kaufen wollen", sagt Gösch.

John Tripp ist Trainerkandidat
Was die Kaderplanung zusätzlich erschwert, ist die Vakanz auf der Trainerposition. Nach der Trennung von Herbert Hohenberger – der Österreicher überwarf sich im Saisonendspurt mit Teilen des Teams und der Führung und wechselte zum Ligakonkurrenten Herne – ist die Nachfolgersuche seit Wochen in Gang. In den kommenden Tagen könnte es Bewegung geben. Am Mittwoch hat Gösch einen Gesprächstermin mit einem Kandidaten, dessen Namen er streng geheim hält.

Ein weiterer Kandidat ist John Tripp (40). Der Ex-Nationalspieler, der zwischen 2007 und 2010 für die Hamburg Freezers in der DEL auflief, hatte bei den Eispiraten Crimmitschau in der DEL2 2016/17 erste Trainererfahrung gesammelt. Im vergangenen Sommer war er bereits in Hamburg ein Thema, wechselte aber zum schottischen Club Braehead Clan, wo er Ende März entlassen wurde.

Fraglich ist jedoch, ob das Budget ausreicht, einen Mann seiner Güte zu finanzieren. "Klar ist, dass die Trainerposition Priorität hat, damit der neue Coach bei der Kaderplanung mitsprechen kann", sagt Gösch, "ich kann aber nicht sagen, wie schnell es gehen wird." Die fehlende Planungssicherheit ist im Werben um neue Spieler fraglos hinderlich. Kandidaten wie der Füssener Veit Holzmann, an dem die Hamburger schon vor der vergangenen Saison interessiert waren, wechseln zu anderen Clubs. Spieler wie Fabio Calovi zögern mit der Verlängerung ihrer Verträge. "Wir brauchen noch zwei gestandene Spieler und bis zu zehn hungrige Talente. Es ist klar, dass unser Ziel sein muss, die Play-offs zu erreichen, wenn wir hier etwas weiterentwickeln wollen", sagt Gösch. Offiziell gilt noch immer der Vierjahresplan mit dem Ziel, bis 2020 den Aufstieg in die DEL2 zu realisieren.

Trainer werden schnell gefeuert
Um das Budget zu schonen, war kurzzeitig sogar angedacht worden, Gösch in Personalunion auch als Cheftrainer arbeiten zu lassen. Das jedoch lehnt er ab. "Und das nicht, weil ich es mir nicht zutrauen würde", sagt er. Vielmehr sei ihm sein Hauptberuf als Geschäftsführer eines Bistros in Lübeck als Sicherheit zu wichtig, um diesen aufzugeben. "Als Trainer kannst du ganz schnell gefeuert werden. Ich habe aber Verantwortung für meine Familie." Realismus ist das, der Gösch auch in seinem "Nebenjob" helfen wird.

Hamburger Abendblatt

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 26. Apr 2018, 07:16

Re: Crocos Hamburg

Calovi bleibt bei den Crocodiles Hamburg

(OLN) Fabian Calovi wird auch in der kommenden Spielzeit für die Crocodiles Hamburg auflaufen. Der Südtiroler hat einen Vertrag bis 2019 unterschrieben. Unter Herbert Hohenberger schulte der ursprünglich als Stürmer verpflichtete 27-Jährige zum Verteidiger um und blühte in dieser Rolle auf.

„Wir freuen uns natürlich, dass Fabian ein weiteres Jahr den Crocodiles treu bleibt und den Weg weiter mit uns gehen möchte. Auch in diesem Jahr planen wir Fabian in der Verteidigung ein, da er in der letzten Saison gezeigt hat, dass er durch seine Spielweise und seinen Körpereinsatz auf dieser Position unverzichtbar ist. Durch seine Erfahrung und seine Spielintelligenz soll er eine Führungsrolle übernehmen und die jungen Spieler in ihrer Entwicklung unterstützen“, so Sportchef Sven Gösch.

Der Bozener ließ sich lange Zeit mit der Entscheidung, hatte mehrere Angebote, unter anderem auch aus dem Ausland - am Ende wogen die Argumente aus Hamburg aber doch am schwersten. „Ich habe mich in Hamburg immer wohl gefühlt und die Spieler, die bislang unter Vertrag stehen, sind die Säulen des Teams und ich weiß sie sportlich und menschlich sehr zu schätzen. In der kommenden Saison möchte ich mich weiter verbessern und als Verteidiger von Christoph Schubert und Norman Martens lernen. Ich habe schon vier Spielzeiten mit den Crocodiles erlebt. Vor zwei Jahren wurde ein neuer Weg eingeschlagen und ich habe mich entschieden, diesen Weg mitzugehen. Die Grundpfeiler des Teams sind geblieben und auch ich möchte meinen Teil dazu beitragen“, so Calovi.

Fabian Calovi spielte im Nachwuchs des HC Eppan in Südtirol und wechselte zur Saison 2007/2008 zur U18 des SC Bietigheim-Bissingen. 2010/2011 lief der gebürtige Italiener erstmals für die Bietigheim Steelers in der 2. Bundesliga (heute DEL2) auf und sammelte in neun Spielen ein Tor und zwei Vorlagen. 2012/2013 folgte der Wechsel zu den Crocodiles, wo Calovi damals als Italiener eine Kontingentstelle ausfüllte. Mit 17 Toren und 21 Vorlagen aus 25 Partien empfahl sich der Stürmer für einen Vertrag beim DEL-Club Düsseldorfer EG und schaffte den Sprung in die Italienische Nationalmannschaft. Nach einer Saison im deutschen Oberhaus ging es zurück in die Oberliga. Über den Deggendorfer SC in der Saison 14/15 kehrte Calovi 2015 schließlich zurück zu den Crocodiles Hamburg und sammelte seitdem 23 Tore und 32 Vorlagen in 136 Partien.

IHP

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 27. Apr 2018, 07:16

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles Hamburg: Kräftemessen gegen zwei Halbfinalisten und einen DEL2-Club

Hamburg. (PM Crocodiles) Das Vorbereitungsprogramm der Crocodiles Hamburg hat es in sich – mit den Kassel Huskies starten die Hamburger gegen einen DEL2-Club in die Saison, im Anschluss geht es gegen Playoff-Teilnehmer aus der Oberliga.

Den Auftakt feiern die Crocodiles gegen die Schlittenhunde aus Kassel im heimischen Eisland Farmsen. Der DEL2-Club zog in der vergangenen Spielzeit in die Playoffs ein und scheiterte erst im Viertelfinale gegen die Löwen Frankfurt. Die Begegnung am 24. August ist bereits nach einer Trainingswoche angesetzt.

„Kassel wird uns klar aufzeigen, an welchen Dingen wir speziell bis zum Ligastart arbeiten müssen. Die Huskies sind ein Club aus der DEL2 und das ist eben auch ein Ziel vieler Spieler, die wir dann unter Vertrag haben. Da wir einen größeren Umbruch in der Mannschaft vorgenommen haben, sollte jeder Spieler motiviert sein, sich in der Vorbereitung zu präsentieren“, so Sportchef Sven Gösch.

Am darauffolgenden Wochenende warten die nächsten schweren Brocken auf die Hanseaten. In Bayern stellen sich die Crocodiles den Süd-Oberligisten Eisbären Regensburg (31. August) und nur einen Tag später dem EV Landshut. Das Spiel in Landshut bedeutet für Christoph Schubert eine Rückkehr zu seinen Wurzeln. „Ich freue mich riesig, dass mein alter Verein uns anlässlich des 70. Jubiläums zum Vorbereitungsspiel eingeladen hat. Ich werde dort viele alte Freunde und meine Familie treffen. Aber auch sportlich reizt mich die Partie sehr“, sagt der Kapitän. Auch Kai Kristian konnte sich bei dem Traditionsverein einen Namen machen. In der Saison 2015/16 erzielte der 27-Jährige als einziger Torwart der Vereinsgeschichte ein Tor beim Auftakt der Playoff-Serie gegen die Selber Wölfe.

Auf einen alten Bekannten treffen die Crocodiles schließlich am 7. und 9. September. Zunächst geht es auswärts gegen die Hannover Scorpions, am Sonntag folgt das Rückspiel im Eisland Farmsen gegen den Playoff-Halbfinalisten.

Im letzten Test trifft die Mannschaft auf einen weiteren Halbfinalisten aus der Oberliga Süd. Nach einer vierwöchigen Vorbereitung sind die Selber Wölfe zu Gast an der Elbe. Für das Spiel gegen die Bayern am 14. September werden die Dauerkarten kostenlos freigeschaltet.

Vor der vergangenen Saison trafen die Crocodiles in der Vorbereitung auf Fass Berlin, den EHC Timmendorfer Strand 06, die Rostock Piranhas und die Harzer Falken. „Das Vorbereitungsprogramm ist ein totaler Gegensatz zur letzten Saison. Wir wollen uns weiterentwickeln und für unsere Fans wird es deutlich attraktiver. Die Ergebnisse spielen in der Vorbereitung eine untergeordnete Rolle. Natürlich wollen wir auch gewinnen, die Prioritäten liegen aber woanders“,

Die Ticketpreise für die Heimspiele, sowie den Start des Vorverkaufs geben die Crocodiles in den kommenden Tagen bekannt.

Das Vorbereitungsprogramm im Überblick:
24.08.18, 20.00 Uhr: Crocodiles Hamburg – Kassel Huskies
31.08.18, 20.00 Uhr: Eisbären Regensburg – Crocodiles Hamburg
01.09.18, 17.00 Uhr: EV Landshut – Crocodiles Hamburg
07.09.18, 20.00 Uhr: Hannover Scorpions – Crocodiles Hamburg
09.09.18, 16.00 Uhr: Crocodiles Hamburg – Hannover Scorpions
14.09.18, 20.00 Uhr: Crocodiles Hamburg – Selber Wölfe

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 17. Mai 2018, 19:17

Re: Crocos Hamburg

Jacek Plachta übernimmt das Traineramt der Crocodiles


Der 48-Jährige war zuletzt Co-Trainer der Eispiraten Crimmitschau in der DEL2

Die Crocodiles Hamburg konnten mit Jacek Plachta einen renommierten Trainer an die Elbe lotsen. Nach langer Sondierung haben die Verantwortlichen sich für den Polen als neuen Coach entschieden.

„Wir haben uns sehr viele Trainer angesehen und nun mit Jacek Plachta unseren absoluten Wunschkandidaten verpflichtet, der schon mit jungen, aber auch sehr erfahrenen Spielern gearbeitet hat. Wir hatten sehr gute Gespräche und er bringt die nötige Erfahrung mit, um mit uns den nächsten Schritt zu gehen“, so Sportchef Sven Gösch.

Der 48-Jährige konnte als Headcoach bereits in der höchsten polnischen Spielklasse und bei der polnischen Nationalmannschaft Erfahrungen sammeln. Zuletzt war Plachta Co-Trainer der Eispiraten Crimmitschau in der DEL2.

„Die Verantwortlichen in Hamburg haben mir ein gutes Gefühl gegeben und ich möchte die Entwicklung hier weiter vorantreiben. Ich werde mich intensiv mit dem Kader beschäftigen und zusammen mit der sportlichen Leitung eine Mannschaft auf das Eis stellen, die in jedem Spiel und in jedem Training hundert Prozent gibt. Wir wollen hartes Eishockey spielen und den Fans Freude bereiten“, sagt der neue Trainer der Crocodiles.

Jacek Plachta konnte sich in Hamburg bereits als Spieler einen Namen machen. Von 2002 bis 2007 ging der ehemalige Stürmer für die Freezers auf Torejagd. Insgesamt bringt der Vater von Nationalspieler Matthias Plachta Erfahrungen aus 669 DEL-Spielen mit.

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 24. Mai 2018, 15:29

Re: Crocos Hamburg

Nach Informationen der Lübecker Nachrichten wechselt Angreifer Daniel Lupzig vom EHC Timmendorfer Strand 06 zum Ligakonkurrenten Crocodiles Hamburg.

EHN

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 29. Mai 2018, 05:59

Re: Crocos Hamburg

Mit Daniel Lupzig vom EHC Timmendorfer Strand haben dir Crocodiles Hamburg offenbar einen neuen Stürmer unter Vertrag genommen und buhlen wohl auch um Lennart Palausch, der erst vor kurzem aus der DEL zum EHCT kam.

IHP

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 1. Jun 2018, 08:25

Re: Crocos Hamburg

Daniel Lupzig verstärkt den Croco-Sturm

(OLN) Die Crocodiles Hamburg haben sich mit Daniel Lupzig einen Stürmer mit Erfahrung gesichert. Der 29-Jährige sollte schon im Winter an die Elbe gelotst werden, bekam aber jetzt erst die Freigabe. Der Angreifer erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag.

„Daniel ist ein absoluter Führungsspieler, den eine junge Mannschaft gut gebrauchen kann. Mit seiner Schnelligkeit und seiner Spielintelligenz wird er uns sehr helfen. Auch menschlich wird er gut in die Mannschaft passen. Spielerisch hat er in den letzten Jahren, leider auch gegen uns, immer wieder seine Qualität bewiesen. Von daher freuen wir uns riesig, ihn hier in Hamburg zu haben“, sagt Sven Gösch, sportlicher Leiter der Crocodiles.

In der Hansestadt ist der gebürtige Straubinger schon seit einem Jahr zuhause. An der Uni Hamburg studiert Lupzig Psychologie. Der Stürmer freut sich, nun auch in seiner neuen Heimat spielen zu können.

„Ich bin glücklich, dass es jetzt endlich geklappt hat. Es ist immer schön, wenn ein Verein über längere Zeit Interesse zeigt. Ich lebe in Hamburg und es ist sportlich attraktiver für mich. Ich bin im besten Eishockeyalter und als Sportler sucht man immer Herausforderungen und Erfolge. Da sehe ich bei den Crocodiles gute Chancen“, so der Neuzugang.

Daniel Lupzig lief bereits für Deggendorf Fire (2007-2010), die Moskitos Essen (2010/11), die Saale Bulls (2012-2015), die Hannover Scorpions (2015-2017) und den EHC Timmendorfer Strand 06 (2017/18) in der Oberliga auf und erzielte in 373 Partien 91 Tore und 126 Vorlagen. In der Saison 2011/12 spielte der Angreifer für die Hannover Indians in der 2. Eishockey-Bundesliga (heute DEL2).

IHP

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 2. Jul 2018, 20:00

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles Hamburg
Tom Kübler verstärkt die Abwehr der Crocodiles

(OLN) Die Crocodiles Hamburg haben mit Tom Kübler einen weiteren Verteidiger unter Vertrag nehmen können. Der 18-Jährige konnte zuletzt in El Paso, Texas, die Meisterschaft der WSHL (Western States Hockey League) feiern. „Tom gilt als ein sehr intelligenter Spieler, der einen guten ersten Aufbaupass spielt und defensiv hart arbeitet. Auch das Körperspiel liegt ihm, da hat er in den USA auch noch richtig was dazu gelernt im letzten Jahr. Auch von der Mentalität wird er gut zu uns passen. Es ist ein junger Spieler mit viel Potential, dementsprechend soll er sich bei uns weiterentwickeln. Wir werden sicher viel Freude mit ihm haben“, so Sportchef Sven Gösch.

Der Verteidiger hat in Farmsen einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben und möchte in dieser Zeit den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen. „Die Crocodiles sind eine sehr gute Adresse. Ich muss mich natürlich erst reinfinden und als junger Spieler meinen Platz im Team finden. Natürlich möchte ich trotz meines jungen Alters der Mannschaft helfen. Ich möchte von Christoph Schubert lernen und hoffe, dass er mir auf meinem Weg hilft“, so Kübler.

Der junge Verteidiger wurde beim Augsburger EV ausgebildet, bevor er für die Eisbären Juniors in der DNL auflief. In der Saison 2017/18 zog es den gebürtigen Augsburger zu den Southern Oregon Spartans. Dort wurde das Talent von den El Paso Rhino entdeckt und verpflichtet. Mit den Rhinos konnte Kübler den Thorne Cup gewinnen.

IHP

Beiträge: 2455

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 6. Jul 2018, 06:22

Re: Crocos Hamburg

Lennart Palausch verstärkt zur neuen Saison den Angriff der Crocodiles Hamburg. Ursprünglich wäre der 23-Jährige von den Schwenninger Wild Wings zum EHC Timmendorfer Strand gewechselt. Nach dem Oberliga-Rückzug des Osteseeclubs entschied sich Palausch nun jedoch zu einem Wechsel nach Hamburg.

EHN
Vorherige

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Oberliga Nord

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de