2.2.18 Rostock


Beiträge: 2387

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 1. Feb 2018, 07:07

2.2.18 Rostock

Rostock Piranhas treffen auf die Preussen
​Täglich grüßt nicht nur das Murmeltier, sondern auch der preussische Adler. Wie am vergangenen Freitag heißt der Gegner der Rostock Piranhas im nächsten Auswärtsspieles ECC Preussen Berlin. Um 19.30 Uhr wollen die Piranhas im Eisstadion in der Glockenturmstraße erneut den Kampf um die Punkte aufnehmen.

Das letzte Aufeinandertreffen konnten sie nach einem spannenden Match knapp für sich entscheiden. Im Gegensatz zu den Gegnern des kommenden Wochenendes hatten die Piranhas am Dienstag spielfrei. Die Preussen unterlagen Black Dragons Erfurt. Das Geburtstagskind des Tages, Nico Ehmann, wird sein Team weiterhin nur von der Bande unterstützen können.

Hockeyweb

Beiträge: 2387

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 2. Feb 2018, 18:02

Re: 2.2.18 Rostock

Preussen empfangen erneut Rostock

ECC Preussen – Rostock Piranhas
Freitag 02.02.2018 19:30 Uhr
Eissporthalle am Glockenturm

Am Freitag um 19:30 Uhr gastieren erneut die Piranhas an der Glocke in Charlottenburg. Spielerisch schon deutlich verbessert vernachlässigten unsere Preussen deutlich das Tore schießen und in der Defensive tauchte für den Gast doch öfter, als einem lieb ist ein großes Loch auf. Die Devise dürfte klar sein, gegen Rostock sollte vom Team eine Reaktion kommen. Unter der Woche hart trainieren und einen neuen Anlauf nehmen, um endlich den Bock mal wieder umzustoßen. Mit Glück hat Stadionsprecher Dirk seine Stimme irgendwo wiedergefunden und wird euch Fans wieder einheizen. Euch Fans brauchen die Jungs wirklich besonders, denn nur zusammen mit euch kann es den Jungs gelingen den Bock vom negativen wieder in ein positives Terrain zu bewegen. Stärkt unseren Preussenjungs , die wirklich hart arbeiten und trainieren, den Rücken mit eurem Support und dann werden sie hoffentlich zu 3 Punkten getragen.

Beiträge: 2387

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 2. Feb 2018, 21:36

Re: 2.2.18 Rostock

ECC Preussen Berlin - Rostock Piranhas
4:3 (2:1 2:1 0:1)

1:0 (07:16) Felix Braun (Daniel Volynec, Aron Wagner)

2:0 (10:59) Quirin Stocker (Chris Lijdsman, Marvin Tepper) 5-4

2:1 (19:47) Kevin Piehler (Tomas Kurka, Andrej Teljukin) 5-4

3:1 (23:43) Marvin Tepper (Philipp Grunwald) 5-4

4:1 (30:27) Justin Ludwig (Ludwig Wild)

4:2 (39:28) Ricco Ratajczyk (Alexander Seifert)

4:3 (53:54) Greg Classen (Michal Bezouska)

Strafminuten: ECC Preussen Berlin 12 - Rostock Piranhas 8

Zuschauer: 207

Beiträge: 2387

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 3. Feb 2018, 09:46

Re: 2.2.18 Rostock

ECC Preussen Berlin – Rostock Piranhas 4:3 (2:1, 2:1, 0:1)

Ganze 207 Zuschauer wurden Zeuge eines leidenschaftlichen Erfolges der Preussen gegen einen starken Gegner von der Ostsee. Nach 30 Minuten schien der Sieg der Preußen in trockenen Tüchern, denn bis dahin führten sie mit 4:1 durch Tore von Felix Braun (7.), Quirin Stocker (11.), Marvin Tepper (24.) und Justin Ludwig (31.). Lediglich Kevin Piehler konnte in der 20. Minute für die Rostocker zum Zwischenstand 1:2 verkürzen. Ricco Ratajczyk verkürzte noch in der 40. Minute auf 2:4 und als Greg Classen ((54.) sogar das 3:4 für die Piranhas erzielte, wurde es noch einmal spannend. Mit Glück und Können verteidigten die Preussen den knappen Vorsprung.

Hockeyweb

Beiträge: 2387

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 3. Feb 2018, 10:01

Re: 2.2.18 Rostock

Der Trainer:

Liebe Fans,

Heute war es endlich soweit und wir konnten gemeinsam die ersten 3 Punkte einfahren. Warum gemeinsam ?! Ganz einfach. Die Mannschaft hat heute bis zum Schluss alles gegeben und als es danach schien das die Kräfte nicht ausreichen (3.Drittel) habt ihr sie unglaublich unterstützt und die Glocke war selten so laut wie an diesem Abend. Dafür ein fettes Dankeschön!

Wir hätten es ohne Euch heute nicht geschafft!!!

Ich bin überzeugt das wir gemessen an dem Etat die richtige Mannschaft haben (12 ehemalige Eisbären) und die Jungs haben die ganze Saison alles versucht um sich selber und auch Euch glücklich zu machen.

Ich kann Euch eine Sache versprechen die Jungs wollen Erfolg, weil wir in unserem Leben nicht Silber gewinnen sondern Gold verlieren.

Was Ihr heute für die Mannschaft gemacht habt ( Emotionen, Leidenschaft) war unglaublich und das ist die Basis auf der wir gemeinsam aufbauen können. Es war bzw. ist sicherlich keine leichte Saison für uns alle. Und die Jungs wissen auch jeden einzelnen Zuschauer zu schätzen. Ladet Freunde, Verwandte, Bekannte ein um gemeinsam positiv und lautstark aus dieser Saison zu gehen !

Egal wer mit welcher Maske Auftritt, es geht mir um die Leistung die wir für Euch auf dem Eis bringen dürfen.

@Mannschaft Danke für die Leidenschaft dir ihr gerade an den Tag legt.

Gemeinsam für den ECC

Liebe Grüße

Leo

Beiträge: 2387

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 3. Feb 2018, 14:42

Re: 2.2.18 Rostock

ECC Preussen – Rostock Piranhas 4:3 (2:1/2:1/0:1)

Es ist vollbracht. Der Bock wurde von unseren Jungs umgestoßen. Vom Bully weg war den Preussen anzumerken, dass man gewillt war, die Punkte an der heimischen Glocke zu behalten. Der Preussenadler war taktisch sehr gut aufgestellt und man legte eine gepflegte Spielweise an den Tag und auf das Eis. Die Laufwege stimmten größtenteils und man kontrollierte weitestgehend das Geschehen auf dem Eis.

Mit diesem Spiel kamen die Gäste aus der Hansestadt zunächst nicht wirklich klar und die ersten Chancen stellten sich für unsere Preussen ein. In der 8.min war es dann Felix Braun, der den Puck zum 1:0 in die Maschen bugsierte. 3min später gesellte sich Quirin dann unter die Torschützen, als er im PP zum 2:0 erhöhte. Dieser Spielstand entsprach auch absolut dem Geschehen auf dem Eis. Rostock kam nicht richtig zur Entfaltung und wenn mal etwas durchkam, dann war der sichere Rückhalt Olafr wieder zur Stelle. Allerdings sollte man auch bis zur Pausensirene gedanklich dabeibleiben, denn ebenfalls in Überzahl kamen die Gäste 13sec vor der Pause zum Anschlusstreffer.

Im 2.Drittel dasselbe Bild…Preussen konzentriert und kontrolliert im Spiel, erarbeiten sich viele Chancen. Eine alte Stärke scheint man wohl wieder entdeckt zu haben. Das Überzahlspiel…in Minute 24 die nächste Chance die Powerplaystatistik weiter zu verbessern und Marvin Tepper nutzt das gleich mal zum 3:1. Nun sind unsere Jungs wohl auf den Geschmack gekommen. Denn in der 31.min leuchtete eine 4 auf der Anzeigentafel. L.Wild bereitete vor und J.Ludwig versenkte den Puck zum 4:1 in das Rostocker Netz. Der Spielstand ging absolut i.o. , war von den Gästen doch nicht allzu viel zu sehen. Abschreiben durfte man die Gäste aber keineswegs. Wieder direkt vor der Pausensirene nutzten die jederzeit gefährlichen Gäste die Unkonzentriertheit der Preussen zum 4:2.

Im letzten Drittel dann ein unerklärlicher Bruch im Spiel der Preussen. Nun war wieder viel Krampf und Kampf angesagt, sowie eine gewisse plötzliche Verunsicherung und die Raubfische witterten ihre Chance. Mitte des letzten Drittels wurde deshalb auch eine Auszeit genommen, mit der klaren Zielsetzung…Punkte sichern. Die Preussen hielten nun körperlich dagegen. Ging bis zur 54.min auch gut, dann konnte auch Olafr nichts mehr machen, das 4:3. Bis zum Ende war nun Zittern angesagt, aber mit Einsatz und Leidenschaft wurden die 3Pkt am Ende verdient verteidigt und einbehalten. Bester Spieler bei den Gästen war Kevin Piehler und bei den Preussen unsere #80 Marvin Tepper, der sich im Mitteldrittel erneut den Knöchel vertrat, aber auf die Zähne biss.

Nun darf morgen in Timmendorf sehr gerne nachgelegt werden, um auch die allerletzten Abstiegsgedanken ad acta zu legen.

Beiträge: 2387

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 3. Feb 2018, 14:45

Re: 2.2.18 Rostock

ECC Preussen Berlin61

Berlin. (WL) Nach der Auswärtsniederlage beim Timmendorfer Strand am letzten Sonntag und der Heimniederlage gegen die Black Dragons aus Erfurt am Dienstag empfing der Tabellenfünfte der Qualifikationsrunde ECC Preussen Berlin im nächsten Qualifikationsspiel der Oberliga Nord am Freitag Abend im dritten Spiel der Woche in der Eissporthalle Charlottenburg erneut den Tabellendritten Rostock Piranhas.

Es war Revanche für die knappe Heimniederlage vor einer Woche an gleicher Spielstätte angesagt und das gelang den Berlinern auch.

Die Gesamtstatistik vor dem Spiel sprach zwar weiterhin für die Gäste aus Rostock, denn von den bisher vierzehn ausgetragenen Begegnungen konnten sie neun Mal als Sieger das Eis verlassen, doch dass die Berliner mehr als nur mithalten können, haben sie ja bereits vor einer Woche bei der knappen unglücklichen Niederlage eindrucksvoll beweisen. Diesmal waren sie die bessere Mannschaft und haben das erneute Aufeinandertreffen verdient für sich entschieden.

Der ECC Preussen Berlin gewann die Partie gegen die Rostock Piranhas vor über 200 stimmungsvollen Zuschauern 4:3 und behielt drei Punkte in Berlin

Fazit:
Sie wollten unbedingt die Revanche und sie wollten unbedingt gewinnen. Kampf, Leidenschaft und ein ausgeprägter Siegeswille waren heute die Tugenden die der ECC Preussen Berlin erfolgreich in die Waagschale warf.
Der ECC hat vor dem direkten Aufeinandertreffen am Sonntag beim Tabellenvorletzten Timmendorfer Strand aktuell sechs Punkte Vorsprung. Ein Sieg muss also her, um Platz fünf in der Tabelle zu sichern. Doch trotz der klaren Auswärtsniederlage in Herne (1:10) darf man den Gegner nicht unterschätzen. Das wird Interimstrainer Björn Leonhardt auch wissen und die Mannschaft dementsprechend vorbereiten.

Eishockey-Magazin

Beiträge: 2387

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 3. Feb 2018, 19:37

Re: 2.2.18 Rostock

AUFHOLJAGD KOMMT ZU SPÄT
Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs verloren am Freitagabend in der Qualifikationsrunde der Oberliga Nord mit 3:4 (1:2, 1:2, 1:0) beim ECC Preussen Berlin.

Ohne den verletzten Nico Ehmann, die erkrankten Fabian Heyter und Constantin Koopmann sowie Arthur Lemmer (dicker Knöchel, nachdem er unter der Woche einen Schlagschuss abbekommen hatte) begann der REC eigentlich gut, ließ aber zunächst seine Chancen aus, während die Gastgeber per Doppelpack plötzlich mit 2:0 vorn lagen. Günstig für die Piranhas, dass ihnen 13 Sekunden vor Drittelende durch Kevin Piehler der Anschlusstreffer gelang. „Das war sehr wichtig“, so Mannschaftsleiter Dirk Weiemann in der ersten Pause. „Ich konnte mich hier bislang bei zwei gebrochenen Schlägern und einer kaputten Kufe auch nicht gerade über wenig Arbeit beschweren.“

Im Mitteldurchgang waren die Preussen wacher, entfachten mehr Druck und erhöhten folgerichtig auf 3:1 und 4:1. Den Gästen gelang wenigstens noch das 2:4, doch war vor allem das Fehlen der Stürmer Koopmann und Lemmer nicht vollends zu kompensieren.

Dessen ungeachtet war eine Steigerung für die letzten 20 Minuten vonnöten, sollte hier noch etwas mitgenommen werden. Die Rostocker versuchten es, kamen auch zum erneuten Anschluss, nahmen dann in der Schlussphase Keeper Niko Stark zu Gunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis, der Ausgleich wollte jedoch nicht mehr glücken.

Dirk Weiemann: „Die Aufholjagd kam leider zu spät. Wir haben dieses Spiel im ersten Drittel verloren. Schade, wir hätten natürlich gerne etwas mitgenommen, aber es machte sich heute auch das Fehlen einiger Stammkräfte bemerkbar.“

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Spieltermine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de