Crocos Hamburg


Beiträge: 1655

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 3. Apr 2017, 19:49

Crocos Hamburg

Kanada-Duo bleibt bei den Crocodiles Hamburg – fünf Spieler verabschiedet

(OLN) Die für die Crocodiles bereits beendete Oberligasaison 2016/2017 fand am gestrigen Sonntag einen stimmungsvollen und emotionalen Abschluss. Im Eisland Farmsen wurde das Team noch einmal von über 500 Fans gefeiert. Nach den Dankesreden von Carl-Heinz Götz, erster Vorsitzender des Förderverein und Kapitän Christoph Schubert übernahm Sportchef Sven Gösch das Mikrofon. Er musste den Abschied von fünf Spielern verkünden, die in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot der Krokodile tragen werden. Dazu gehören Pierré Kracht, Tom Kluvetasch, Gino Blank, Timo Gleß und Elmar Trautmann.
Besonders Torwart Trautmann wurde von den Fans noch einmal besonders lautstark verabschiedet. Der Abschiedsschmerz wurde aber schnell durch pure Freude abgelöst. Auf Deutsch wandte sich Stürmer-Star Brad McGowan an die Anhänger und bekannte sich, wie auch sein WG-Kollege Josh Mitchell, zu den Crocodiles. Damit sind alle Wechselgerüchte, die durch die Hamburger Medien geisterten, ad acta gelegt. Eine großartige Nachricht für das Hamburger Eishockeyteam und die Zukunftspläne. Das emotionale Highlight setzte dann noch einmal Stürmer Thomas Zuravlev, der unter dem Jubel der Anwesenden, seiner Partnerin auf dem Eis einen liebevollen Heiratsantrag machte.

Auch die Trikotversteigerung war ein voller Erfolg. 360,- € mussten z.B. für das Jersey von Ex-Kapitän und Abwehr-Oldie Stefan Tillert hingelegt werden. Somit schlossen die Pforten des Eisland Farmsen zum letzten Mal in dieser Spielzeit. Einige Fans und Spieler ließen den Abend noch in „Claudia’s Vereinhaus“ ausklingen. Eine aufregende und vor 12 Monaten noch völlig unerwartete Saison ist somit endgültig beendet. Auch in dieser Sommerpause wartet jetzt auf die Verantwortlichen der Crocodiles viel Arbeit, um die nächsten Schritte für das Hamburger Oberliga Eishockey erfolgreich zu gehen.

IHP

Beiträge: 15

Registriert: Sa 24. Okt 2015, 10:56

Beitrag So 9. Apr 2017, 08:59

Fass Berlin nicht mehr in der Oberliga Nord 2017/2018

Artikel vom Samstag, 8. April 2017
Keine Zukunft in der Drittklassigkeit
FASS Berlin verzichtet auf eine Teilnahme an der Oberliga Nord in der Saison 2017/18

In der kommenden Saison wird sich FASS Berlin nicht mehr mit den ESC Moskitos Essen in der Oberliga messen.
Foto: Unverferth

FASS Berlin wird seine 1. Mannschaft in der kommenden Saison 2017/18 nicht für die Oberliga Nord melden. Das gab der Club aus der Hauptstadt am Samstag bekannt. Der Vorsitzende Heinrich Seifert dazu: "Wir haben in der vergangenen Saison ein für unsere Verhältnisse hohes Budget aufgebracht, ohne dass dies sportlich Früchte getragen hat. Nach unserer Einschätzung wird sich das sportliche und wirtschaftliche Niveau der Oberliga Nord weiter erhöhen. Da können wir derzeit einfach nicht mithalten."

FASS belegte in der Saison 2016/17 den letzten Tabellenplatz. Nur wegen des Aufstiegsverzichts der Regionalligisten und der Fusion der Hannoveraner Vereine wurde der Klassenerhalt erreicht, auf den nun verzichtet wird. Die 1. Mannschaft von FASS Berlin soll künftig in der Regionalliga Ost antreten, wo bisher die eigene 1b-Vertretung erfolgreich teilnahm. Dies ist aber nicht die einzige Veränderung.

Der Trainings- und Spielbetrieb von FASS soll wieder vollständig im Erika-Heß-Eisstadion im Wedding durchgeführt werden. Sportdirektor Oliver Miethke: "Das Hin und Her zwischen Hohenschönhausen und Wedding hat uns nicht gutgetan. Zwar hatten wir im Welli hervorragende Trainingsbedingungen und eine positive Zusammenarbeit mit der Stadionverwaltung. Aber das Erika-Heß-Eisstadion ist seit Vereinsgründung die Heimat von FASS. Es ist gut, mit der 1. Mannschaft wieder zu Hause zu sein."

Die Personalplanungen der Nordberliner laufen bereits auf Hochtouren. Miethke: "Wir werden in den kommenden Wochen sowohl den neuen Trainer als auch die ersten Spielerverpflichtungen bekannt geben. An unserem Anspruch, zu den 50 besten Eishockeyteams in Deutschland gehören zu wollen, halten wir fest. Wir wollen uns neu zentrieren und Schwung holen, um zu gegebener Zeit die Oberliga wieder ins Visier zu nehmen."

Die Sponsoren, die traditionell den Löwenanteil des FASS-Budgets decken, haben bereits signalisiert, den Weg in die Regionalliga mitzugehen. Damit können die Nordberliner auch in Zukunft semi-professionelle Strukturen aufrechterhalten.
8 O'Regan 16 Holzmann 18 Schwindt 23 Krinner 23 Panek 28 Merk

Einmal Preusse immer Preusse

Preussen im Indianerland

Beiträge: 1655

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 21. Apr 2017, 08:25

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles und Trainer Bartkevics gehen getrennte Wege, Zimmer bleibt

Hamburg. (PM) Nach ein paar Tagen der Erholung nimmt die Planung der Oberligasaison 2017/2018 bei den Crocodiles Hamburg wieder Fahrt auf.

In diesem Zusammenhang wurde auch über die Trainerfrage diskutiert. Am Ende kamen sowohl die Verantwortlichen der Crocodiles als auch Andris Bartekevics (57) zu dem Entschluss, dass man den auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Durch die weitere Professionalisierung in der Organisation und der Mannschaft wird sich der Aufwand für den Trainer zukünftig noch einmal erhöhen. Eine Mehrbelastung, die Bartkevics aus beruflichen Gründen nicht mehr stemmen kann. Erst im vergangenen Jahr gründete der Lette seine eigene Firma. Sportchef Sven Gösch wünscht dem scheidenden Trainer nur das Beste: „Wir bedanken uns bei Andris für die sehr gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft weiter alles Gute, sowohl für ihn persönlich als auch für seine Firma.“ Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger hat jetzt entsprechend Priorität.

Bartkevics übernahm im vergangenen Sommer den Posten hinter der Bande bei den Hanseaten. Unter seiner Regie landeten die neuformierten Crocodiles auf einem hervorragendem fünften Tabellenplatz. In den Playoffs scheiterte man nach großem Kampf am derzeitigen Finalisten aus Tilburg.

Anton Zimmer bleibt in der Krokodilherde

Der Kader der Crocodiles Hamburg nimmt für die kommende Saison weiter Gestalt an. Mit Anton Zimmer hat ein weiterer junger Spieler seinen Vertrag in Farmsen verlängert.
Anton Zimmer, Crocodiles Hamburg - Herner EV

Anton Zimmer, Crocodiles Hamburg – © by Eh.-Mag. (RH)

Der 22 Jahre alte Stürmer konnte in der abgelaufenen Spielzeit sieben Tore und fünf Vorlagen auf seinem Konto sammeln. Mit fortschreitender Saisondauer zeigte seine Formkurve deutlich nach oben. Jetzt möchte Zimmer, der vor zwei Jahren aus den USA nach Hamburg wechselte, in seiner neuen Heimat eine Ausbildung anfangen und weiter für sein Team auf Torejagd gehen. Darüber freut sich auch Sven Gösch: „Anton hat noch viel Entwicklungspotenzial und wir hoffen, dass er den nächsten Schritt machen kann. Wenn er sich so entwickelt, wie wir uns das wünschen, wird er der Mannschaft noch mehr helfen können.“

Auch der Spieler freut sich auf die kommenden Aufgaben: „Ein wichtiger Grund für meine Vertragsverlängerung war die Entwicklung des Vereins in den letzten beiden Jahren und ich bin froh, dass ich jetzt weiter ein Teil dieser Entwicklung sein darf. Ich sehe in Hamburg die besten Möglichkeiten mich sportlich und beruflich weiter zu entwickeln. Daher ist mir die Entscheidung sehr leicht gefallen. Die Stadt und die Fans sind klasse. Bei so einer Kulisse wie bei unseren Spielen macht es einfach Spaß zu spielen.“ (mas)

Beiträge: 1655

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 26. Apr 2017, 07:27

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles verpflichten Abwehr-Fuchs mit DEL-Erfahrung


Hamburg. (PM) Bei den Crocodiles Hamburg geht es bei der Kaderplanung zur Oberliga-Saison 2017/2018 derzeit Schlag auf Schlag. Der zweite Neuzugang nach Christos Stambolidis ist ein echter Hochkaräter.

Vom Ligarivalen Füchse Duisburg wechselt Norman Martens nach Hamburg. Der Verteidiger gilt als einer der besten Spieler der Liga auf seiner Position. Neben seinem enorm starken Stellungsspiel in der Defensive kann der Neuzugang auch in der Offensive überzeugen. Bei den Füchsen kam Martens in 45 Spielen auf 13 Tore und 27 Vorlagen. Qualitäten, die die Hamburger benötigen, um die erste Reihe in der kommenden Saison zu entlasten. Entsprechend euphorisch zeigt sich Sportchef Sven Gösch: „Norman ist ein absoluter Glücksgriff für uns. Er ist ein hervorragender Zwei-Wege-Spieler, der uns direkt helfen wird und mit seiner Erfahrung mit Sicherheit auch ein Führungsspieler im Team sein kann.“ Es wundert also nicht, dass Gösch seinen neuesten Spieler gleich mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet hat und somit einmal mehr die langfristige Planung der Krokodile bestätigt.

Der 30-Jährige Linksschütze wurde in Winsen/Luhe geboren, spielte im Nachwuchs jedoch lange Jahre für die Eisbären Berlin. Seine starken Leistungen bescherten ihm mehrfach Einsätze bei Weltmeisterschaften mit der deutschen U18- und U20-Nationalmannschaft. Außerdem durfte Martens regelmäßig im DEL-Team der Eisbären auflaufen. Zwischen 2004 und 2009 kam er dort auf 111 DEL-Spiele und weitere 51 Zweitliga-Spiele für den Kooperationspartner aus Crimmitschau. In den folgenden Jahren sammelte er wertvolle Erfahrungen bei den Erst- und Zweitligisten aus Ingolstadt, Heilbronn, Landshut und Dresden, bevor er sich 2012 für einen Wechsel zu den Löwen Frankfurt in die Oberliga entschied. Zwei Jahre später feierte er dort den Aufstieg in die DEL 2. Ein Erfolg, den er gerne in Hamburg wiederholen würde. Vor der vergangenen Spielzeit folgte dann der Abstecher nach Duisburg. Insgesamt bringt der Neuzugang die Routine aus 159 DEL-, 256 DEL 2- und 271 Oberliga-Spielen mit.

Der Neu-Hamburger zu seinem Wechsel von der Wedau in den Norden: „Die Gespräche sind nach den Playoffs super gelaufen. Ich finde es sehr spannend etwas mit aufzubauen und von Anfang an dabei zu sein. Meine Familie hat Hamburger Wurzeln und meine Eltern haben vor 30 Jahren schon den 1. EHC in Farmsen angefeuert. Da schließt sich irgendwie der Kreis. Außerdem habe ich in Hamburg einige Freunde und somit schon immer eine besondere Beziehung zur Stadt gehabt. Sportlich möchte ich wie immer jedes Spiel Vollgas geben und meinen Anteil dazu beitragen, dass wir als Mannschaft erfolgreich sein werden. Als Team müssen wir diese Saison als Prozess sehen und das letzte Jahr bestätigen. Das wird nicht einfach, aber wir wollen uns auch als Mannschaft und Organisation auf allen Ebenen verbessern und professioneller werden.“ (mas)

Beiträge: 1655

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 2. Mai 2017, 09:50

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles verpflichten „Rookie des Jahres“

Gianluca Balla kehrt in seine Heimatstadt zurück


Mit Brad McGowan und Christoph Schubert können sich die Crocodiles Hamburg bereits über den „Spieler des Jahres“ und den „Verteidiger des Jahres“ in der Oberliga Nord aus den eigenen Reihen freuen. Ab sofort wird aber auch der „Rookie des Jahres“ das Trikot mit dem bissigen Krokodil tragen. Vom EHC Timmendorfer Strand 06 wechselt Stürmer Gianluca Balla zu den Panzerechsen, die einmal mehr unter Beweis stellen, dass man die gesteckten Ziele konsequent verfolgen will. Mit dem erst 19 Jahre alten „Hamburger Jung“ wird man erneut einem jungen Hamburger Eishockeytalent eine sportliche Heimat bieten und sich zusätzlich in der Offensive erheblich verstärken. In der vergangenen Saison überzeugte Balla mit 39 Scorerpunkten in 38 Spielen. Entsprechend formuliert Balla seine Ziele für die nächste Saison: „Mein persönliches Ziel ist es, die im vergangenen Jahr vollbrachte Leistung zu bestätigen und mein bestes Eishockey zu zeigen, um eine Bereicherung für das Team zu sein. Mein Ziel mit der Mannschaft ist es definitiv die Playoffs zu erreichen und dort so erfolgreich wie möglich zu sein. Ich glaube, dass das Team großes Potenzial hat weit zu kommen.“

Der Neuzugang durchlief lange Jahre die Nachwuchsabteilung des Hamburger SV. Nach einem Abstecher zu den Eisbären Berlin und dem ESV Kaufbeuren kehrte er 2014 zurück in den Volkspark. Dort überzeugte er durch konstant starke Leistungen für die „Young Freezers“ und wurde folgerichtig auch punktuell im Oberligateam des HSV eingesetzt. Im letzten Jahr folgte der Wechsel an die Ostsee, wo er einen beeindruckenden Start in den Seniorenbereich hinlegen konnte. Entsprechend groß ist die Freude bei Sportchef Sven Gösch: „Wir freuen uns sehr, dass wir so ein vielversprechendes Talent verpflichten konnten. Natürlich hoffen wir, dass er die Leistungen der letzten Saison bestätigen kann. Gianluca hat in seinem jungen Alter aber auch noch genug Potenzial um weitere Schritte in seiner Entwicklung nach vorn zu machen.“

Gianluca Balla hat einen Vertrag bis zum Sommer 2019 unterschrieben. Der Wechsel hat für ihn auch einen emotionalen Hintergrund: „Hamburg ist meine Heimatstadt und die Crocodiles vertreten jetzt die Stadt Hamburg. Da möchte ich meinen Teil zu beitragen.“ (mas)

Beiträge: 1655

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 9. Jun 2017, 19:29

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles Hamburg binden weiteren Stürmer - Fabian Calovi unterschreibt neuen Ein-Jahres-Vertrag

(OLN) Die Reihen im Kader der Crocodiles Hamburg schließen sich langsam. Mit Fabian Calovi konnten die Verantwortlichen einen weiteren Stürmer der vergangenen Saison an sich binden und hoffen dabei auf einen weiterhin positiven Trend in seiner Entwicklung, wie Sportchef Sven Gösch betont: "Wie andere Spieler auch, hat sich Fabian in der vergangenen Saison extrem gesteigert und sich somit für einen neuen Vertrag empfohlen. Diese Entwicklung soll aber natürlich noch nicht zu Ende sein. Er hat definitiv das Potenzial, um noch einen weiteren Schritt nach vorne zu machen."
In bester Erinnerung ist den Hamburger Fans mit Sicherheit sein Auftritt bei den Harzer Falken geblieben. Beim 7:2 Sieg steuerte der gebürtige Südtiroler fünf Torvorlagen bei. Ein Abend, an den sich Calovi gerne zurückerinnert. Dennoch blickt er selbstkritisch auf die zurückliegenden Spiele: "Insgesamt muss ich konstanter gute Leistungen auf das Eis bringen, um der Mannschaft zu helfen." Mit dieser Motivation steigt bei dem Spieler, der sich auch im Crocodiles-Nachwuchs engagiert, die Vorfreude auf die nächste Spielzeit: "Kommende Saison wird eine ganz besondere werden, da jeder Gegner um unsere Fähigkeiten weiß. Wir sind nicht mehr der Underdog. Gegner und Fans wissen zu was wir in der Lage sind und vor allem letztere erwarten diese Leistung von uns. Somit steigt auch der Druck. Das sehe ich als neue Herausforderung und freue mich schon wahnsinnig darauf."

Der im italienischen Bozen geborene Spieler wechselte 2007 auf das Eishockeyinternat des SC Bietigheim-Bissingen, für die er mehrfach in der 2. Bundesliga auf dem Eis stand. 2012 folgte sein erstes Gastspiel bei den Crocodiles. Nach einer herausragenden Saison wurde er mit einem Profivertrag bei der Düsseldorfer EG ausgestattet, für die Calovi in der Saison 2013/2014 stürmte. In dieser Zeit lief er auch dreimal für die italienische „Squadra Azzura“ auf. Über den Süd-Oberligisten Deggendorfer EC erfolgte zur Saison 2015/2016 die Rückkehr nach Hamburg. In der abgelaufenen Spielzeit kam Calovi auf 12 Scorerpunkte in 44 Pflichtspielen.

IHP

Beiträge: 1655

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 26. Jun 2017, 19:09

Re: Crocos Hamburg

Crocodiles Hamburg freuen sich über „Neuzugang“ Turek / Gösch: „Er hilft uns definitiv weiter.“

(OLN) Erneuter Wachstumsschub für den Kader der Crocodiles Hamburg. Sportchef Sven Gösch und Lukas Turek einigten sich auf eine Vertragsverlängerung für die Saison 2017/2018. Der tschechische Verteidiger kam als dritter Ausländer hinter Brad McGowan und Josh Mitchell nur zu einem Einsatz in der abgelaufenen Spielzeit. Zum Herbst soll es nun aber endlich mit der Ausstellung des deutschen Pass klappen, den sich alle Beteiligten bereits in den vergangenen Monaten erhofft hatten.

Sven Gösch hält große Stücke von seinem Spieler, der die Abwehr vor dem Crocodiles-Tor weiter festigen soll: „Lukas ist ein richtig guter Defensivverteidiger. Mit seinen 23 Jahren bringt er schon viel Erfahrung mit. Auch im Training zeigte er sich immer engagiert und ehrgeizig. Er wird uns definitiv weiterhelfen.“ Spielpraxis sammelte Turek zuletzt im 1b-Team der Krokodile, mit denen er unerwartete Erfolge feiern durfte. Nun möchte er endlich wieder in der Oberliga jubeln. Sobald seine Einbürgerungsurkunde unterschrieben und abgestempelt ist, will er seinen Mannschaftskollegen auf dem Eis zur Seite stehen: „Ich möchte allen beweisen, dass es richtig war auf mich zu warten. Ich will die Defensive stärken und auch in Unterzahl der Mannschaft helfen. Dafür trainiere ich diesen Sommer wieder sehr hart damit ich bereit bin, wenn mein Pass endlich da ist.“ Lukas Turek freut sich aber nicht nur aus sportlichen Gründen über die Vertragsverlängerung: „Meine Freundin und ich fühlen uns in Hamburg sehr wohl und haben hier eine neue Heimat gefunden. Umso dankbarer bin ich den Crocodiles, dass Sie mit mir Geduld hatten und mir einen neuen Vertrag angeboten haben.“ Das Hamburger Eishockeyteam hat somit sieben Verteidiger unter Vertrag.

Turek begann seine Eishockeykarriere beim IHC Pisek. In in der tschechischen U20-Liga stand er für die renommierten Bili Tygri Liberec auf dem Eis. Über den Zweitligisten HC Benatky nad Jizerou folgte 2014 der Wechsel nach Deutschland zum EHC Timmendorfer Strand 06. Eine Saison später ging es für ihn über die A1 nach Hamburg.

IHP

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Oberliga Nord

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de