Spiele 2017/18


Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 10. Okt 2017, 09:25

Spiele 2017/18

Landesliga aktuell…
Vorbericht zum Spiel ECC Preussen VS. FASS Berlin.

ECC Preussen vs. FASS Berlin
Samstag, 14.10.2017
19:00 Uhr
Eissporthalle Charlottenburg

Das Warten hat ein Ende…
Seit dem 01.April 2017 ruht der Puck im Kampf um Punkte.
Am Samstag greift der Meister der letzten drei Spielzeiten in das Geschehen der Landesliga Berlin ein.
Mit fast unveränderter Kapelle geht es darum sich nach drei Meisterschaften in Folge neu zu motivieren und Ziele zu formulieren.
Auch „Jungspund und Eishockeynovize“ Marco Rentzsch ist wieder dabei.
Hat Magier Andy seine Truppe auf den Punkt topfit vorbereitet?
Bestimmt nicht einfach das Team andauernd im Trainingstunnel zu begeistern.
Deshalb ist die Vorfreude im Team groß, dass es endlich losgeht. Ein halbes Jahr fast nur Trockentraining reicht aber auch.
Zum Start hat der Ansetzer mal gleich ein Leckerchen ausgepackt. Zwei absolute Spitzenteams der Liga dürfen der jungfräulichen Saison gleich mal richtig Leben einhauchen. Es wird ein Duell auf Augenhöhe mit vielen prickelnden Kampfszenen zu sehen geben.
Also nichts wie hin zum Glockenturm.
Das Landesliga-Team der Preussen ist heiß wie ne Plättschnur und freut sich auf lautstarke Unterstützung am Rande der Bande.
Der Eintritt ist wie immer FREI.
Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.

Pressestelle ECC Preussen/Landesliga
JM.

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 15. Okt 2017, 10:55

Re: Spiele 2017/18

Landesliga gewinnt ihr erstes Saisonspiel gegen FASS Berlin n.P. mit 7:6.

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 16. Okt 2017, 19:25

Re: Spiele 2017/18

Landesliga aktuell…

Spandauer Wochenende für unser Landesligateam

Nach dem tollen Fight gegen FASS Berlin, erst wurde ein 1:4 Rückstand aufgeholt und am Ende hatte man in der Penaltylotterie das richtige Los gezogen und sicherte sich mit 7:6 zwei Punkte, sollte es am Wochenende zwei mal gegen den ASC Spandau vermeintlich etwas geruhsamer zugehen. Vermeintlich aber auch nur wenn sich Bruder Schlendrian nicht wieder in der Preussenkabine einnistet. Erinnert sei hier an die letzte Saison, der SCC feiert immer noch.
Headcoach Andreas ist aber ein erfahrener Hase im Geschäft und wird seinen Jungs wenn nötig schon die Flötentöne beibringen.
Die Vorstädter haben es zum Saisonauftakt gleich mit dem Liganeuling Eisbären Juniors zu tun bekommen. Am Ende wackelte die Anzeigetafel im Paul-Heyse-Dom. 0:14 ist ja auch eine herbe Klatsche.
Aktuell haben die Spandauer nur das Seniorenteam am Start. In vergangenen besseren Zeiten gab es auch eine Nachwuchsabteilung. Jaro und Janek Seemann stammen aus dem Spandauer Nachwuchs.
Im Kampf um Eiszeiten musste man dann leider die Segel streichen.
Aber das Landesligateam stellt sich seit vielen Jahren dem Wettbewerb und hat sich stets als zuverlässiger Partner/Gegner erwiesen. Dafür an dieser Stelle auch von Preussen-Seite chapeau.
Ja, Respekt und Achtung vor dem Gegner zeichnet unser sympathisches Team aus. Das geht aber nicht so weit das die Punkte verschenkt werden. Sechs an der Zahl müssen am Wochenende einfach ran. Nicht das man in Hohenschönhausen schon Morgenluft wittert.

Das Landesliga-Team der Preussen freut sich auf die beiden Spiele und lautstarke Unterstützung am Rande der Bande.
Der Eintritt ist wie immer FREI.
Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.

Pressestelle ECC Preussen/Landesliga
JM.

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 18. Okt 2017, 08:07

Re: Spiele 2017/18

Erstes Spiel, erster Sieg.

Landesliga aktuell…
Spielbericht zum Spiel
ECC Preussen vs. FASS Berlin
Samstag, 14.10.17
Eissporthalle am Glockenturm / P09 (Außenfläche)

Der Nebel zog in die Glocke ein…
Am Samstag startete für den Meister *** die neue Saison 2017/18. Gegner an diesem Abend niemand geringeres als der Halbfinalist der vergangenen Saison FASS Berlin.
Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr durchwachsen und noch mit guter Sicht.
FASS hatte die schnellere Eingewöhnung mit dem auftauchendem Nebel auf dem Eis und ging in der vierten Minute mit 0:1 in Führung. Unsere Preussen konnten allerdings kurze Zeit später, genauer gesagt in der neunten Minute durch Patrick Balko zum 1:1 ausgleichen. Der Rest des ersten Drittels war eher ein abtasten und mit Nebelscheinwerfern übers Eis fahren. Pausenstand 1.1.
Im zweiten Drittel war da schon mehr los. Allerdings erst einmal nur auf Seiten der Gäste. FASS kam frischer aus der Kabine und zeigte warum Sie die letzten Jahre immer bis ins Halbfinale gekommen sind. Innerhalb von vier Minuten zeigte die Anzeigetafel eine 1:4 Führung für die Gäste an. War das jetzt die Entscheidung… Nein, unsere Preussen waren nun aufgeweckt und schlugen mit guten Aktion zurück. Erst traf Kapitän P. Heinze in der 33. Minute zum 2:4, drei Minuten später durfte Bruder M. Heinze auch ran und verkürzte auf 3:4. Da aber der Kapitän immer das letzte Wort hat, netzte P. Heinze in der 38. Minute zum 4:4 Ausgleich ein und schickte die Fans mit Lust auf mehr in die letzte Drittelpause.
Auf geht´s in die letzten 20. Minuten. Jetzt wurde es auf dem Eis etwas ruppiger, anscheinend dachten beide Teams das die Strafen durch den Nebel nicht bemerkt werden, allerdings war dem nicht so und so nahmen ab und an Spieler beider Mannschaft platzt auf der Strafbank.
Tore gab es aber auch noch zu sehen (oder auch nicht, durch den Nebel). Neuzugang Samjon Poguntke schoss in seinem ersten Landesligaspiel gleich mal zwei wichtige und schöne Tore (42. und 44. Minute) und schickte unsere Preussen erstmals in Führung. Leider blieb es nicht dabei und die Gäste glichen mit Toren in der 43. und der 49. Minute noch einmal aus.
Die reguläre Spielzeit war vorbei und die Schiedsrichter beraten sich wie es weiter geht. Man entschied auf Penalty Schießen.
Preussen hatten in den Shootouts die besseren Karten und sicherten sich im ersten Saisonspiel die ersten zwei Punkte. Endstand 7:6 n.P für den ECC Preussen.

Am kommenden Wochenende geht es zwei mal gegen den ASC Spandau an den Start.

Das Team bedankt sich bei den anwesenden Fans und hofft sie auch am nächsten Samstag und Sonntag in der Glocke zu sehen.

Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.

Pressestelle: ECC Preussen/Landesliga
Design: Sebastian Millbrandt

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 22. Okt 2017, 10:54

Re: Spiele 2017/18

Landesliga verschenkt drei Punkte...
Bei heutigen Spiel gegen ASC Spandau unterliegt der ECC 5:6.
Morgen um 15.30 Uhr ist das Rückspiel auf der Außenfläche der Glocke.
Mund abwischen und morgen drei Punkte holen.

Landesliga GAMEDAY...
Nach der knappen Niederlage am gestiegen Abend gegen den ASC Spandau Eishockey Landesliga Berlin, kommt es heute um 15.30 Uhr zum Rückspiel. Gespielt wird wie gestern auf der Außenfläche der Glocke.
Das Team hofft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans. Der Eintritt ist FREI!
Die Mannschaft wird unterstützt vom Supplement-Outlet Berlin und dem Gänsemarkt Spandau.
Was glaubt ihr, wie wird das Spiel heute ausgehen?
Wir sehen uns nachher in der Halle.

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 22. Okt 2017, 19:02

Re: Spiele 2017/18

Unsere Preussen machen ihre Pleite von gestern wieder gut und gewinnen ihr Rückspiel gegen den ASC Spandau am heutigen Nachmittag mit 16:2.

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 23. Okt 2017, 15:59

Re: Spiele 2017/18

Landesliga aktuell…
Vorbericht zum Spiel ECC Preussen gegen ESC07

ECC Preussen vs. ESC 07
Samstag, 28.10.2017
19:00 Uhr
Eissporthalle Charlottenburg

Ist ja eine richtige Wundertüte unser Team der Landesliga. Da versemmeln sie am Samstag das Spiel gegen ASC Spandau mit 5:6 um einen Tag später gegen den selben Gegner ein 16:2 hinzulegen.
Nun gut so eine Schote hatten sie in jeder Saison drauf.
Jetzt aber richtet sich der Fokus auf die Mutter aller Landesligaspiele.
Preussen gegen den Club stand in den letzten Jahren für hochexplosives Eishockey.
Dramatik, Tore, Strafen und vieles mehr wurden regelmäßig geboten.
Auch am Samstag werden sich beide Teams nichts schenken und wollen den Zuschauern ein spannendes Spiel liefern.
Na dann nichts wie auf zur Glocke.


Das Landesliga-Team der Preussen freut sich auf das Spiel und lautstarke Unterstützung am Rande der Bande.
Der Eintritt ist wie immer FREI.
Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.

Pressestelle ECC Preussen/Landesliga
JM.

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 24. Okt 2017, 12:10

Re: Spiele 2017/18

Der Ausrutscher vor dem Sturm.
ECC Preussen Berlin e.V.·Dienstag, 24. Oktober 2017
Landesliga aktuell...
Spielbericht zum Doppelwochenende gegen den ASC,
ECC Preussen vs. ASC Spandau
Samstag, 21.10.17
19.00 Uhr, Eissporthalle am Glockenturm
ASC Spandau vs. ECC Preussen
Sonntag, 22.10.17
15.30 Uhr, Eissporthalle am Glockenturm
Auf ins erste Spiel...
Am Vergangenen Samstag fand die erste von zwei Begegnungen an diesem Wochenende gegen den ASC Spandau statt.
Für alle die dachten, das sind lockere drei an diesem Tag, wurden bitter enttäuscht.
Los geht´s ins erste Drittel. Unsere Preussen noch mit dem Kopft in der Kabine schon klingelte es das erste mal im heimischen Tor, der ASC netzt in der zweiten Spielminute zur 0:1 Führung ein. Keine fünf Minuten später Tor... wieder für den ASC, 0:2. Von Seiten unserer Preussen kam nicht wirklich viel außer ein weiterer Verteidigungsfehler der Spandau mit einer 0:3 Führung in die erste Pause schickte.
Im zweiten Drittel sah das ganze aus Sicht der Preussen schon etwas besser aus, man hatte viele Chancen, doch der Puck wollte einfach nicht ins Tor des Gegners. Jetzt... doch... M. Heinze läuft sich frei, bekommt von C. Mordelt den pass und Tor, in der 29 Minute erfolgt endlich der erste Treffer, 1:3.
Jetzt war der ECC etwas wacher, P.Balko bekommt in der 34. Minute den Puck, Schuss... TOR. Anschlusstreffer, 2:3. Viele Fans dachten es ginge jetzt richtig los, unsere Preussen sind aufgewacht, dem war leider nicht so. Keine drei Minuten nach dem Anschlusstreffer klingelte es wieder im Kasten der Preussen. Mit einer 2:4 Führung für die Gäste geht es in die letzte Pause.
Es sollte noch mal spannend werden. Auf ins letzte Drittel.
Zwei Minuten nach beginn TOOOOR ECC, wieder war es M. Heinze der das Team ranbringt, 3:4. Die Chancen auf seiten der Preussen wurden besser, in der 46. Minute, Ausgleich durch M.Löhr. 4:4 jetzt ist wieder alles offen, oder auch nicht. Der ASC mit viel Druck und zack da ist er drin, 4:5 in der 54. Minute. Der ECC kommt noch mal ran, A. Tropschuh in der 58. Minute noch mal zum Ausgleich. Alle dachten, OK wenigstens ein Punkt sicher und dann im P.n. Glück haben. Daraus wurde leider nichts der ASC voll entschlossen hier an diesem Abend drei Punkte zu holen und schoss sich in den letzten Sekunden der regularen Spielzeit zum Sieg. Endstand 5:6 für den ASC Spandau. GW.
Fans und Mannschaft konnten es nicht fassen aber man muss auch mal verlieren können, egal wer der Gegner ist.
Beim Rückspiel einen Tag später kam denn alles anders als es sich die Spandauer erhofften.
Auf geht´s, Spiel zwei.
Einen Tag später nach dieser knappen aber doch herben Niederlage ging es ins Rückspiel gegen den ASC Spandau. Die Fans fragten sich ob es wieder eine Niederlage gibt oder ob der Trainerstab nach dem Spiel noch die richtigen Worte gefunden hat das Team zu erreichen und aufzubauen. Man war gespannt. Aber nun rein ins Spiel...
Es waren noch nicht mal alle da, schon klingelte es. TOOOOOOOOOOOOOR für den E C C. M. Heinze netzte nach nur sieben Sekunden zur 0:1 Führung ein (WR schnellstes Tor liegt bei 3,05 Sek. erzieht in der Russischen Jr. Liga MHL). Sollte es heute besser laufen als gestern, OHHHH Ja, das sollte es. Unsere Preussen von Anfang an hellwach und mit viel Spaß bei der Sache. In der sechsten Minute traf P. Balko zum 0:2 keine Minute später legte C. Mordelt zum 0:3 nach. Es war ein schnelles und hartes Spiel von seiten der Preussen, der ASC mit wenig gegenwehr. So traf in der 11. Minute nach einem schönen Spielzug unsere #9 Ch. Tillack zum 0:4. Das sah richtig nach Eishockey aus an diesem Tag. Und es ging munter weiter beim ECC mit dem Tore schießen. In der 14. Minute verwerte D. Bröhl einen Rebound und erhöhte auf 0:5. Das war aber noch nicht alles in diesem ersten Drittel. K. Hoffer wollte auch noch mal und schoss unsere Preussen mit einer 0:6 Führung in die erste Pause.
Das zweite Drittel hat so begonnen wie das erste aufgehört hat, mit einem Tor für unseren ECC. Keine Minuten gespielt schon netzte C. Mordelt zum 0:7 ein. Der Meister kam jetzt so richtig in fahrt. P. Balko in ÜZ Schuss von der blauen Line, Tor, 0:8.
In der 40. Minute meinte es der Schiedsrichter sehr gut mit den Spandauern und gab nach einer Aktion vor dem Tor einen Penalty (für keinem nachvollziehbar). Der ASC verwandelte diesen und setzte zum ersten mal in diesem Spiel einen Treffen auf die Anzeigetafel und somit ging es mit einem Ergebnis von 1:8 in die zweite Pause.
Wer dachte das war es schon und gegangen ist, hat noch einige Tore verpasst.
Auf in die letzte Runde. Jetzt wurde das Spiel etwas härter, der ASC versuchte unsere Preussen durch Körperspiel aus der Ruhe zu bringen, allerdings ohne Erfolg, man hielt dagegen und erarbeitete sich aus gewonnenen Zweikämpfen immer wieder gute Chancen die auch in der 44. Minute durch zwei Treffer belohnt wurden. Tor neun schoss M. Heinze und die erste Null brachte K. Hoffer auf das Bord. So ging es auch weiter, es hat richtig Spaß gemacht dieses Spiel zu sehen. In der 45. Minute beförderte Ch. Tillack den Puck ins Spandauer Tor, 1:11. Dann, Strafe für den ASC, jetzt konnte man wieder einmal sehen das die Jungs Überzahl spielen können. Bully, Pass, Pass, rein in Slot, Schuss... TOR, mit einem schönen Direktschuss hämmerte Verteidiger P. Pechl das Ding zum 1:12 ein. Und was kam jetzt, genau der erste von drei Hattricks an diesem Abend. M.Heize darf als erstes, er trifft zum dritten mal in diesem Spiel das Tor, 1:13. Nicht mal eine Minute später kommt schon der zweite, C. Mordelt netzt zum 1:14 ein und reit sich damit hinter M. Heinze ein. Das war es aber noch nicht kurze Zeit später, genauer gesagt in der 55. Minute folgt auch K. Hoffer mit seinem Hattrick in diesem Spiel. GW an dieser Stelle an die Drei!
Der ASC durfte dann auch noch mal ran und konnte durch einen Konter das zweite Ehrentor erzielen. Kurz vor Ende des letzten Drittels traf S. Roubicek noch zum 2:16 Endstand.
Das war ein Spiel mit vielen Toren und schönen Spielszenen. GW an das Team, macht weiter so.
Das nächste Spiel ist am 28.10.17 um 19.00 Uhr gegen den ESC 07 (Club Berlin) in der Eissporthalle am Glockenturm P09 (Außenfläche). Der Eintritt ist wie immer FREI!
Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.
Pressestelle ECC Preussen/Landesliga.

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 29. Okt 2017, 09:57

Re: Spiele 2017/18

Unsere Preussen gewinnen ihr Spiel gegen den ESC 07 klar mit 5:2.

Beiträge: 1976

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 1. Nov 2017, 08:44

Re: Spiele 2017/18

Preussen reißen “Club” ab.

Landesliga aktuell…

Spielbericht zum Spiel vs. ESC 07.
ECC Preussen vs. ESC 07
Samstag, 28.10.17
19.00 Uhr, Eissporthalle am Glockenturm
1:0 / 3:2 / 1:0

Es war ein strafenreiches Spiel am vergangenen Samstag auf der Außenfläche der Eissporthalle P09 in Charlottenburg.
Der ESC 07, vielen besser bekannt unter den Namen Club Berlin war bei unseren Preussen zu Gast und es hielt was es versprach. Das Spiel war schnell, spannend und hart.
Auf ins erste Drittel… Man hatte die Befürchtung, dass das Team von Head Coach Andreas Engelberg müde und mit Kopfschmerzen in dieses Derby gehen würde, wurde doch am Abend zuvor der 30. Geburtstag eines Mitspielers gefeiert. Wo bestimmt auch das eine oder andere Kaltgetränk geflossen ist. Dem war aber nicht so, das Team war von der ersten Minute voll da und topfit.
Der ECC machte von Anfang an druck und erspielte sich gute Chancen, allerdings dauerte es mit dem ersten Tor bis zur 12. Minute. P. Balko netzte für unsere Preussen einund sorgte für Jubel bei den Fans. Der Club hatte nicht so viel dagegen zusetzten, sie spielten mehr auf “hänger” und hofften auf einen Konter. Doch daraus wurde nichts und gelang es doch mal, so hatte die Verteidigung oder in der letzten Distanz der Goalie T. Ziesmer unserer Preussen was dagegen. Somit ging es auch mit der 1:0 Führung in die erste Pause.
Das zweite Drittel begann den auch gleich mal mit einer Strafe auf seiten der Preussen. Unsere #7 nahm sich nach nur zwei Minuten Spielzeit gleich mal die gleiche anzahl an Pause, keine Minute Später gesellte sich die #24 dazu und nahm ebenfalls für zwei Minuten in der Kühlbox platzt. Fazit aus diesen beiden Strafen… Tor für den ESC 07 bei einer fünf gegen drei Überzahl, dh ausgleich. So ging es auch munter weiter mit den Strafen auf beiden Seiten. Es wurde immer mal wieder vier gegen vier oder fünf gegen vier gespielt, doch niemand fand den richtigen Abschluss. Dann, diesmal unsere Preussen mit einer fünf gegen drei Überzahl. Eigentlich ist da der Führungstreffer pflicht, der kam auch, allerdings auf seiten der Gäste. Unterzahltor für den Club, 1:2. Doch unsere Preussen kämpften sich zurück und erziehlten zwei Minuten Später durch S. Roubicek den Ausgleich und das ebenfalls in Unterzahl. Zwar nahmen die Strafen beider Teams nicht ab, die Tore auf seiten des ECC aber auch nicht und so verwandelte in der 36. Minute Kapitän P. Heinze den Puck und brachte seine Jungs mit 3:2 in Führung. Kurze Zeit später haute K. Hoffer die Scheibe noch in das Tor der Gäste und macht das Pausen-Ergebniss Perfekt, 4:2 ECC.
Es war ein strafenreiches zweites Drittel, insgesamt wurden 26 Starfenmiten (12 ECC und 14 ESC) ausgesprochen.
Auf in die letzten 20 Minuten und wie sollte es anders sein, es waren noch Strafminuten für beide Teams auf der Uhr. Somit Startete man gleich mal vier gegen vier. Das änderte aber nichts daran, dass Tore geschossen werden wollten. Chancen gab es auf beiden Seiten und man kämpfte um jede Scheibe, fuhr Checks zu Ende und die eine um andere Nettigkeit wurde auch ausgetauscht. Viel passierte denn aber im letzten Drittel nicht mehr, Neuzugang M. Meyer sorgte noch für seinen ersten Punkt in seinem erstem Spiel für den ECC und verbesserte das Ergebnis noch mal auf ein 5:2, welches auch gleichzeitig der Endstand war.
Es war ein schnelles aber auch hartes Spiel, an dieser Stelle noch gute Besserungen an unsere beiden leicht Verletzten. Jetzt heißt es aber erstmal eine Woche Spielpause bis es dann am 11. November ins nächste Doppelwochenende geht.
Am 11.11. trifft man zu Hause um 14.00 Uhr auf den SC Charlottenburg und einen Tag später geht es auswärts um 16.00 Uhr in den Welli zum DERBY gegen die Eisbären Jr. Die Mannschaft hoft, gerade beim Derby im Welli auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung. Der Eintritt ist wie immer FREI!

Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
Nächste

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Landesliga 2017/2018

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de