Ausblick 2017/18


Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 6. Jun 2017, 19:03

Re: Ausblick 2017/18

Zwei weitere „Junge Wilde“ bleiben bei den Preussen

Beide erblickten im tiefen Süden der Republik das Licht der Welt vor 20 Jahren. Keiner der beiden Bayern hätte sich wohl träumen lassen, heutzutage den Lebensmittelpunkt in der Hauptstadt des Landes zu verbringen.

Fangen wir einmal mit dem älteren der beiden an. Gut, es sind nur 4 Monate…



Erstmalig erwähnt wird er in den Statistiken bei der U18 in der DNL des EV Füssen 2012/13. 2 Jahre später führte ihn seine Deutschlandreise in das Rheinland zur DEG. Nach nur einer Saison dann der Wechsel aus dem Westen Deutschlands in den geografischen Osten des Landes. Zu den Preussen in die Hauptstadt. Dort lässt es sich nicht nur gut studieren, sondern mittlerweile auch gut Eishockey spielen. Was das Tore schießen angeht, so hat er es nicht gerade erfunden. Ganz im Gegenteil – das erkannten die Verantwortlichen beim ECC recht schnell und packten den bei den Fans sehr beliebten Jungspund in die Abwehr. Dort ist er inzwischen nichtmehr wegzudenken und ein fester Bestandteil des Teams. Inzwischen hat unser Jungspund, der auch auf diversen Feiern ein gern gesehener Gast ist, 183 Spiele in seiner Karriere auf dem Buckel, davon 85 für unsere Preussen. Mit einer Größe von 185cm und 85 Kg ist er auch nicht gerade zu übersehen auf dem Eis und das bekommt der Gegner inzwischen sehr häufig zu spüren, ist er doch für den Gegner ein sehr unangenehmer Gegenspieler. Allerdings ist er ein sehr fairer Gegenspieler, was 20 Strafminuten in der gesamten letzten Saison verdeutlichen.

Man spricht vielerorts von Rohdiamanten, die es überall geben soll. Wir haben auch welche und er ist einer davon! Die Rede ist von Lukas Ogorzelec. Wir freuen uns auf die Verlängerung von Lukas und wünschen ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2017/18.

Kommen wir zum 2.Bayern…

Er fand den Weg bereits 2007/2008 in die Statistiken. U14 beim EHC Klostersee. 2011 führte ihn sein Weg bereits zum ersten Mal nach Berlin. Auf die andere Spreeseite zu den Eisbären. Erstmalig Charlottenburger Eisluft schnupperte er 2013 bei der U18 des ECC. Weitere Stationen waren für den 192cm großen Verteidiger Düsseldorf, Essen, Freiburg und die Eishockeynationalmannschaft (U17/U19/U20).

Zur Saison 2016/17 haben die Verantwortlichen des ECC ihn dann, inzwischen mit haufenweise Erfahrung (208 Spiele) ausgestattet, zurück in die Hauptstadt gelotst. Bei den Fans ist der blonde Hühne ebenfalls sofort beliebt und sein Trikot heiß begehrt. Dass er auch ein Fighter ist, bewies er in der vergangenen Saison. Eine schwere Knieverletzung setzte ihn für lange Zeit außer Gefecht, doch er gab nicht auf, kämpfte sich zurück auf´s Eis und fiel nicht nur durch seine körperliche Erscheinung auf. Kein Zweikampf wird gescheut und auch das Tor findet er immer öfter. Bei 17 Einsätzen letzte Saison stehen 5 Tore und 3 Vorlagen auf seiner Habenseite. Trotz seines bulligen Körpers und seines vollen Einsatzes auf dem Eis ist auch er ein sehr fairer Spieler. Auf dem Sünderbänkchen findet man ihn eher selten.

Beruflich hat er es auch mit schnellen Sachen. Unser Sponsor und Begleiter Autohaus Meklenborg nennt ihn inzwischen ebenfalls ein Teil ihres Teams. Da dürfte doch einer erfolgreichen Zukunft auf und neben dem Eis nicht´s mehr im Wege stehen. Ihr habt es natürlich längst erraten als aufmerksame Preussenfans, wir reden hier von Quirin Stocker. Quirin, auch dir wünschen wir natürlich eine Verletzungsfreie und erfolgreiche Saison 2017/18.



Die Verantwortlichen des ECC Preussen und die Fans des ECC freuen sich jedenfalls beide sympatische Bayernbuben weiterhin im Preussentrikot zu sehen. Und nicht nur auf dem Eis bietet der ECC Preussen „Jungen Wilden“ Talenten eine Zukunftsperspektive, nein, vielmehr auch für ihr berufliches Leben.

So wie im Autohaus Meklenborg, in dem Quirin Stocker einen Ausbildungsplatz gefunden hat, haben auch weitere talentierte Spieler die Möglichkeit im technischen und kaufmännischen Bereich das Rüstzeug für das Berufsleben und somit dem Leben in der Hauptstadt zu erlangen.


Auch bieten weitere Partner des ECC Ausbildungsplätze, z.B. in der Immobilienbranche, an.
Für diese Unterstützung unserer jungen Spieler sind wir sehr dankbar und ebenso sehr stolz.
Autor: Marcus Schulze
Design: Sebastian Millbrandt
Pressestelle ECCPreussen/Oberliga

Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 7. Jun 2017, 07:01

Re: Ausblick 2017/18

So sieht es aktuell aus
# Tor Nation Jahrg. Verein 2016/2017 Liga Sp / GTS / SO SM V
35 Olafr Schmidt D/KAN 95 Preussen Berlin OLN 29 / 3,44 / 2 2
# Verteidigung Nation Jahrg. Verein 2016/2017 Liga Sp-To-As-Pkt SM V
21 Lukas Ogorzelec D 96 Preussen Berlin OLN 42-0-7-7 22
96 Quirin Stocker D 96 Preussen Berlin OLN 24-8-4-12 24

# Angriff Nation Jahrg. Verein 2016/2017 Liga Sp-To-As-Pkt SM V
47 Philipp Grunwald D 90 Preussen Berlin OLN 22-3-4-7 2
14 Can Matthäs D 96 FASS Berlin OLN 34-13-21-34 52
12 Josh Rabbani D/USA 88 Preussen Berlin OLN 43-11-14-25 55
67 Jakub Rumpel SVK 87 Preussen Berlin OLN 12-8-15-23 10

Neuzugänge Vor / Während der Saison
S Can Matthäs (FASS Berlin)
--------------------------------------------------------------
Abgänge Vor / Während der Saison
V Jan Schmidt (pausiert)

Beiträge: 2

Registriert: Fr 17. Feb 2017, 16:33

Beitrag Do 8. Jun 2017, 11:21

Re: Ausblick 2017/18

Und nun noch: Lukas Stettmer :D oder wer?

Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 8. Jun 2017, 19:24

Re: Ausblick 2017/18

Preussen verpflichten weiteren „Jungen Wilden“

Weiter geht die Bayrische Woche beim ECC Preussen…

Nachdem unsere Bayernbuben Lukas Ogorzelec und Quirin Stocker ihre Verträge verlängert haben, kommt nun der nächste junge Wilde aus Bayern. Genauer gesagt ein Straubinger Bub, der nach Berlin kommt. Beim EHC Straubing beginnt die Karriere des 179 cm großen und 84 Kg schweren Jungspunds, die dann auch recht steil nach oben geht. Wie Quirin ist auch er recht fix im Nachwuchs der Nationalmannschaft wiederzufinden. Über Regensburg führte ihn sein Weg erstmalig 2011/12 nach Berlin.

Bei den Eisbären verbrachte der Verteidiger 3 Jahre, wobei er währenddessen auch 9 Spiele beim Nachwuchs der Eislöwen Dresden absolvierte. 2014 führte ihn sein Weg zurück nach Regensburg, bevor er 2015/16 erstmalig Oberligaluft schnupperte. Bei den Bayreuth Tigers spielte er jedoch nur eine Saison, da Deggendorf rasend zackig auf ihn aufmerksam wurde und ihn zur Saison 2016/17 verpflichtete.

Bekanntermaßen werden gute Verteidiger überall gebraucht, so auch bei uns. Und bei einer Empfehlung von 273 Einsätzen ist es nicht verwunderlich, dass die Preussen die Angel auswarfen und sich glücklich schätzen, diesen klasse Hecht an Land gezogen zu haben. Nicht nur für seine Zukunft auf Berliner Eis ist gesorgt. Im Hause Meklenborg startet er eine Ausbildung zum Kfz Mechatroniker und hat somit gute berufliche Perspektiven in der Hauptstadt.

3 junge wilde Bayern in unseren Reihen, mit denen nicht gut Brezen essen ist auf dem Eis. Um wen handelt es sich hier liebe Preussenfans?
Zeit für Euer fachliches Geschick…

Geschick im Bereich Außendarstellung und Werbung beweisen auch unsere Partner. Durch sie konnten wir in der letzten Saison unsere Präsenz in der Öffentlichkeit und die Werbedarstellung in der Halle deutlich erhöhen. Somit danken wir an dieser Stelle unserem Partner der „getventure GmbH“, die uns in diesen Bereichen intensiv unterstützt hat und weiterhin unterstützen wird.


Autor: Marcus Schulze
Design: Sebastian Millbrandt
Pressestelle ECCPreussen/Oberliga

Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 8. Jun 2017, 19:30

Re: Ausblick 2017/18

Vertragsverlängerungen und Neuzugang bei den ECC Preussen Berlin

(OLN) Bei den ECC Preussen Berlin sind die nächsten personellen Entscheidungen gefallen. Der zweite Neuzugang nach Stürmer Can Matthäs (vom Stadtrivalen FASS) steht fest und wird die Defensive verstärken. Ausserdem haben die beiden jungen Verteidiger Lukas Ogorzelec und Quirin Stocker ihre Verträge in der Haupstatdt jeweils um eine weitere Spielzeit verlängert.

Aus der Oberliga Süd vom Deggendorfer SC wechselt Lukas Stettmer zu den Preussen. Der 20-jährige gebürtige Straubinger soll die Hintermannschaft verstärken. Im Nachwuchsbereich spielte er mehrere Jahre beim EV Regensburg. Seine ersten Schritte im Seniorenbereich machte er dann in der Oberliga beim EHC Bayreuth. Mit den Tigers gelang ihm der Aufstieg in die DEL2. Letztes Jahr folgte dann der Wechsel nach Deggendorf. Im DSC-Trikot absolvierte Stettmer 41 Partien und konnte dabei fünf Assists beisteuern. 20 Minuten musste er dabei auf der Strafbank absitzen.

IHP

Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 8. Jun 2017, 19:35

Re: Ausblick 2017/18

Preussen holen Verteidiger Lukas Stettmer aus Deggendorf

Der ECC Preussen Berlin fährt derweil seine Taktik der verklausulierten Neuzugänge weiter. Ohne den Namen zu nennen, stellte der Club aus der Oberliga Nord am Donnerstagmittag Verteidiger Lukas Stettmer als nächsten Neuzugang vor. Der 20-Jährige kommt aus Deggendorf/Oberliga Süd. Der gebürtige Straubinger spielte bereits im Nachwuchs in Berlin für die Eisbären Juniors. In der abgelaufenen Saison kam er in 41 Spielen auf fünf Vorlagen für den DSC.

Eishockeynews

Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 13. Jun 2017, 12:14

Re: Ausblick 2017/18

Neuzugang von den Indians
Top-Transfer für den Hauptstadt-Club: ECC Preussen Berlin holt Stürmer Brian Gibbons aus Hannover


Der ECC Preussen Berlin aus der Oberliga Nord konnte mit Angreifer Brian Gibbons von den Hannover Indians den ersten Top-Transfer des Sommers vermelden. Der 28-jährige US-Boy stand anscheinend schon zur letzten Saison auf dem Zettel von Preussens Vize-Präsident Thomas Leonhardt. Ein Wimpernschlag hat gefehlt und den in Temple Hills (MarylandUSA) geborenen Stürmer zog es aus Neuwied vom den insolventen Bären in Richtung Pferdeturm nach Hannover.

Doch schon zu Beginn der letzten Spielzeit gab er die Zusage, zur kommenden Saison gemeinsam mit seinem Kumpel Josh Rabbani für den ECC Preussen in der Hauptstadt die Stiefel schnüren zu wollen. Er hat Wort gehalten und wird künftig für den Verein vom Glockenturm auf Torejagd gehen. In der Hauptrunde 2016/17 musste er sich mit einigen Verletzungen rumplagen und konnte sein Potential nicht ausschöpfen. Zur Qualifikationsrunde und in den Playoffs drehte er aber mächtig auf und geizte nicht mit Toren. Bei einer Größe von 1,83 Meter bringt Gibbons 88 Kilogramm auf die Waage.
In 46 Begegnungen konnte er in der letzten Saison 50 Scorer-Punkte - 21 Tore und 29 Vorlagen - für die Hannover Indians erzielen. Gemeinsam mit Jakub Rumpel soll er nun die gegnerischen Verteidiger schwindelig spielen, so der Wunsch der Preussen, die auf den Kontingentpositionen damit sicherlich gut besetzt sind.

EHN

Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 13. Jun 2017, 12:18

Re: Ausblick 2017/18

Top-Transfer auf der Ausländerposition beim ECC Preussen
ECC Preussen Berlin e.V.·Dienstag, 13. Juni 2017

Der 28-jährige US-Boy stand schon zur letzten Saison auf dem Zettel von Preussens Vize-Präsident Thomas Leonhardt. Ein Wimpernschlag hat gefehlt und den in Temple Hills Maryland/ USA geborenen Stürmer zog es aus Neuwied Richtung Pferdeturm. Doch schon zu Beginn der letzten Spielzeit gab er die Zusage zur kommenden Saison gemeinsam mit seinem Kumpel Josh Rabbani für den ECC Preussen die Stiefel zu schnüren. Er hat Wort gehalten und wird künftig die Buden für den Verein vom Glockenturm machen. In der Hauptrunde musste er sich mit vielen Verletzungen rumplagen und konnte sein Potential nicht ausschöpfen.

Zur Qualifikationsrunde und in den Playoffs drehte er mächtig auf und geizte nicht mit Toren. Bei einer Größe von 1,83 Meter bringt er 88 kg auf die Waage.
In 46 Begegnungen konnte er in der letzten Saison 50 Scorerpunkte -21 Tore und 29 Vorlagen für das Team vom Pferdeturm beisteuern. Gemeinsam mit Jakub Rumpel wird er die gegnerischen Verteidiger schwindelig spielen, ein Duo der Spitzenklasse in der Oberliga Nord. Somit sind die beiden Kontingentstellen beim ECC Preussen hochkarätig besetzt.
Brian Gibbons freut sich auf die neue Herausforderung bei den Preussen!
Nur mit der honorigen Unterstützung unserer zuverlässigen Partner sind solche Transfers zu bewerkstelligen.
Die Limes Vertriebsgesellschaft mbH ist seit 1994 deutschlandweit eines der führenden Unternehmen für Riesenposterwerbung und erfahrener Spezialist für außergewöhnliche Outdoor-Werbemaßnahmen.
Falls ihr in der Stadt Riesenposter an Immobilien erspäht, könnten diese von Limes sein.
Sponsor des ECC Berlin
Hier geht es zu den beispielhaften Grafiken:
http://www.limescom.de/
Der ECC Preussen Berlin wünscht allen Eishockeyfans in Berlin und Brandenburg viel Spaß beim stöbern.
Der Vorstand der Charlottenburger bedankt sich bei der Geschäftsführung der Firma Limes für die großzügige Unterstützung.



Autor: Johannes Maier Design: Sebastian Millbrandt
Pressestelle ECCPREUSSEN/ Oberliga

Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 20. Jun 2017, 16:57

Re: Ausblick 2017/18

Preussen Eigengewächs bleibt an der Glocke

Als er in der Saison 2004/2005 das Preussentrikot erstmalig überstreifte, konnte niemand ahnen, dass er sich von der SBL des ECC zu einem Rohdiamanten entwickeln würde und eigentlich auch an ihm nahezu kein Weg mehr vorbeiführt. Seine Leistungen an der Playstation beim allseits beliebten Schmutzbrust-Cup sind zwar stark verbesserungswürdig, jedoch in der Realität auf dem Eis ist der schüchterne, 22jährige in Bad Homburg geborene Stürmer eine Augenweide. Nicht nur, das er pfeilschnell ist, was ihm bei den Kollegen den Beinamen „Der Flitzer“ einbrachte, inzwischen bringt er auch mit seiner Technik die Fans und die Verantwortlichen zur Entzückung. Dennoch ist er nicht der Typ, der das Rampenlicht sucht, er bleibt lieber verborgen im Hintergrund und macht lieber auf dem Eis auf sich aufmerksam. Bisher bringt es der Flitzer in seiner Karriere auf sagenhafte 321 Einsätze im Trikot der Preussen bei 63 Toren und 72 Vorlagen. Nicht umsonst wird er mittlerweile auch als ein sogenannter Rohdiamant betitelt.

Unbemerkt blieb das natürlich auch bei den Sponsoren nicht. Somit ließen diese, darunter auch unser langjähriger Partner, Freund und Sponsor PreDental, sich nicht lumpen und machen es möglich, dass „Der Flitzer“ auch in der nächsten Saison das Preussentrikot trägt

Das zertifizierte Labor für Zahntechnik in Berlin steht für Qualität und Zuverlässigkeit. Da liegt es nahe, das man auch die Qualität und Zuverlässigkeit auf dem Eis unterstützt und das macht unser Partner PreDental nachhaltig, wofür wir unseren großen Dank aussprechen wollen. Der aufmerksame Preussenfan hat es natürlich längst erraten, es handelt sich um Felix Braun, der seinen Vertrag bei den Preussen verlängert hat.

Auf eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison Felix.

Autor: Marcus Schulze
Design: Sebastian Millbrandt
Foto (Front): A. Bohn
Foto (Profil): EishockeyInfo
Pressestelle ECCPreussen/Oberliga

Beiträge: 1821

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 22. Jun 2017, 09:26

Re: Ausblick 2017/18

Bei den „Jungen Wilden“ geht es Schlag auf Schlag
Justin Ludwig bleibt ein Preusse.

Wenn ein Spieler von den Akademikern zu den Preussen wechselt steht er bei den Fans unter besonderer Beobachtung. Wie fügt er sich in die Preussengemeinde ein, passt er vom Charakter und vieles mehr wird erstmal penibel gecheckt.
Bei dem sympathischen Linksschützen war ziemlich schnell klar; es passt. Ein Kämpfer vor dem Herrn der keinen Puck verloren gibt und auch dahin geht wo es aua macht. Schnell hat er sich in die Herzen der Zuschauer gespielt und man spürte regelrecht das er sich am Glockenturm pudelwohl fühlt.
Diese Wohlfühloase darf er nun auch in der kommenden Spielzeit genießen.
Der 24-jährige gebürtige Bad Muskauer unternahm seine ersten Gehversuche auf dem Eis in Weißwasser. 2008 führte ihn sein Weg nach Berlin. Hier stand er für die Eisbären Juniors in der DNL auf dem Eis und wurde 2009 mit einer Förderlizenz für die Akademiker ausgestattet. Seit 2010 sammelt der 1,81 Meter große und 73 Kilo schwere Linksschütze Oberligaerfahrung. Zudem stehen für Ludwig zwei DEL-Spiele für die Eisbären zu Buche.
In der abgelaufenen Saison sammelte Justin in 35 Pflichtspielen 22 Scorerpunkte, fein säuberlich verteilt auf 11 Tore und 11 Vorlagen.
Zur neuen Spielzeit darf es ruhig noch etwas mehr sein.
So sieht es auch Christian Liebermann, der Schornsteinfegermeister mit dem großen Preussenherz.

Gemeinsam mit seiner charmanten Gattin Jeannette versprüht er immer gute Laune im weiten Rund der Eishalle.
Da ist das Motto: „Tach gesagt und Glück gewünscht “am rechten Fleck.
Seit Jahren ist das Familienunternehmen ein treuer und zuverlässiger Partner an der Seite des ECC Preussen Berlin. Dafür sagen wir an dieser Stelle herzlichen Dank.
VorherigeNächste

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Oberliga 2017/2018

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de