Saison 16/17


Beiträge: 1987

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 2. Apr 2017, 09:21

Re: Saison 16/17

Drittel Titel für ECC

ERSC Berliner Bären - ECC Preussen Berlin 1c 4:7 (0:3/2:1/2:3)

,Beide Teams gingen mit voller Kapelle in dieses zweite Finale und der ERSC wollte sich keinesfalls kampflos geschlagen geben. Und auch dieses Spiel war sehr gut besucht, es war also für gute Stimmung gesorgt.

Es begann allerdings alles andere wie gut für die Bären, denn sie kassierten gleich in den ersten Minuten zwei Strafzeiten. Und das nutzte der ECC gnadenlos aus. Steve Roubicek und Pascal Heinze trafen in der 3. Minute zum frühen 0:2. Den Bären wurde die Aufgabe also noch schwerer gemacht. Und als Marco Rentzsch mit einem Hammer nach sieben Minuten den dritten Treffer für den Titelverteidiger erzielte, sah es nach einer frühen Entscheidung aus. Zumal dem ERSC im ersten Drittel kein Treffer gelang. Mehr als ein paar Torchancen ließ der ECC nicht zu.

Viel besser wurde es bei den Bären in 2. Drittel zunächst nicht, der ECC hatte auch weiterhin die besseren Chancen und konnte durch Johannes Schindler nach 28 Minuten sogar auf 0:4 erhöhen. Erst die 2. Hälfte des Mitteldrittels brachte nach einer Auszeit etwas Besserung. Maksim Cepik (32.) und Harald Kott (37) konnten das Ergebnis bis zur zweiten Pause freundlicher gestalten.

Zumindest für dieses zweite Finalspiel spannend machte es Stefan Mann, der nach 60 Sekunden auf 3:4 verkürzte. Der ERSC versuchte weiter, dieses Spiel noch zu drehen, aber der ECC schlug zurück. Patrick Balko machte nach 48 Minuten den Meistersack zu. Steve Roubicek setzte zwei Minuten später noch einen drauf. Das 4:6 von Julian Teichert (52.) brachte keine Wende mehr. Den Schlusspunkt setzte Pascal Heinze 49 Sekunden vor dem Ende.

,9Der Titelgewinn für den ECC war verdient. Aber die Bären haben sich nach zwei 3. Plätzen in den letzten beiden Jahren um einen weiteren Platz verbessert und werden sicherlich auch im nächsten Jahr wieder angreifen.

Schiedsrichter: N. Meißner, F. Möller - A. Betnerowicz, F. Gläser
Strafen: ERSC 12 (4/2/6), ECC 16 (4/8/4)
Tore:
0:1 (02:12) S. Roubicek ( P. Balko) PP2; 0:2 (02:39) P. Heinze (M. Rentzsch, K. Hoffer) PP1; 0:3 (06:09) M. Rentzsch;
0:4 (27:06) J. Schindler (F. Bau) 1:4 (31:16) M. Cepik (S. Dietz, S. Mann); 2:4 (36:44) H. Kott (D. Mann);
3:4 (41:00) S. Mann (S. Dietz) PP1; 3:5 (48:00) P. Balko (Ch. Tillert, M. Heinze) PP1; 3:6 (49:17) S. Roubicek (P. Balko); 4:6 (51:10) J. Teichert (S. Seeber, J. Kindler); 4:7 (59:11) P. Heinze (M. Rentzsch);

Quelle:
Noppe ist Schuld

Beiträge: 1987

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 3. Apr 2017, 19:45

Re: Saison 16/17

Dritter Titel in Folge.

Landesliga aktuell…

ERSC Berliner Bären vs. ECC Preussen Berlin
Samstag, 01.04.17
Eissporthalle am Glockenturm
Endstand 4:7 (0:3/2:1/2:3)

WIR SIND LANDESLIGA MEISTER 2017
Zwar 01.04.2017…. aber kein APRIL Scherz … wir waren und bleiben der Meister der Landesliga. Die Ausgangslage für unsere Preussen war nach dem 6:4 Sieg im ersten Finalspiel klar, einfach weiter machen wo im ersten Spiel aufgehört wurde. Die Berliner Bären wussten auch das die Stunde der Wahrheit geschlagen hatte. Um 19:30 wurde der erste Puck eingeworfen. Die Bären voll motiviert, anscheinend sogar übermotiviert. Nach 39 Sekunden gab es die erste Strafe, gegen die Bären. 1:42 waren gespielt und es musste noch ein Spieler der Berliner Bären auf die Strafbank. 5 gegen 3 aus Sicht der Preussen und das wurde genutzt. Nach 2:12 traf S.Roubicek zum 0:1. Weiter ging´s 5:4 und bei 2:40 wurde die Überzahl zum zweiten Mal genutzt, es traf P.Heinze. Nach drei Minuten also 0:2 Führung der Preussen, die Fans der Preussen ganz aus dem Häuschen und feuerten unser Team weiter an. Die Bären bemüht ins Spiel zu kommen, bevor das wirklich gelang traf M.Rentzsch zum 0:3, ein schöner Treffer, aber viel schöner noch das Tänzchen was er danach aufführte. Danach die Bären nun endlich auf Augenhöhe, es entwickelte sich ein interessantes Spiel, aber Tore vielen keine mehr. So ging es in die Pause, man fragte sich, kommen die Bären noch mal richtig in Fahrt Richtung Titel ??
Im zweiten Drittel entwickelten die Bären mehr Druck, ohne aber was Zählbares zustande zu bringen. Anders die Preussen, sie erzielten in der 28 Minute das 0:4, der Torschütze J.Schindler. Kurz danach dann etwas, was man nicht sehen möchte, ein Preusse liegt auf dem Eis und bleibt auch liegen. Wer war aber nicht in der Halle, der Sanitäter. Er musste erst gerufen werden, erschien dann auch. Aber sorry, so was geht gar nicht. Auch blieb die Situation, die zu der ganzen Aufregung führte, ungeahndet. Aber es führte zu einem Bruch im Spiel der Preussen. Die Bären mächtig am Drücker und belohnten sich auch mit zwei Toren. In der 32 und 37 Minute schlug es bei den Preussen ein. So ging es in die zweite Drittelpause.
Was lässt sich der Magier Andy diesmal einfallen? Erstmal war nicht viel zu sehen, weil die Bären gleich wieder mit Attacke Richtung Preussen Tor und nach 40:41 Minuten steht es nur noch 3:4. Kippt das Spiel jetzt endgültig??? Unsere Preussen fighteten als wenn es kein Morgen gibt und der gute Schlussmann Ilja Dvorkins zeigte noch mal all sein Können. Wer fightet wird oft belohnt, so auch diesmal. In der 48 Minute traf P.Balko zum 3:5 und zwei Minuten später netzte erneut S.Roubicek zum 3:6 ein. Damit war der dritte Titel in Folge perfekt. Aber es waren der Tore noch nicht genug. In der 52 Minute traf die Bären zum 4:6. Den Schlusspunkt setzten aber die Preussen mit dem 4:7 durch P.Heinze in der 60 Minute. Abpfiff und Startschuss zur Siegessause. Party auf dem Eis, dann Siegerehrung und Pokalübergabe, kurz geduscht und ab zur Siegesparty zum Mannschafts-Unterstützer Gänsemarkt Spandau. Dort wurde noch mit einigen Fans bis zum Morgengrauen gefeiert. Glückwunsch an das ganze Team, neben und auf dem Eis. Und ganz besonders Andy Engelberg, unserem Meistertrainer zu diesem Erfolg.

Schiedsrichter: N. Meißner, F. Möller – A. Betnerowicz, F. Gläser
Strafen: ERSC 12 (4/2/6), ECC 16 (4/8/4)
Tore: 0:1 (02:12) S. Roubicek ( P. Balko) PP2; 0:2 (02:39) P. Heinze (M. Rentzsch, K. Hoffer) PP1; 0:3 (06:09) M. Rentzsch; 0:4 (27:06) J. Schindler (F. Bau) 1:4 (31:16) M. Cepik (S. Dietz, S. Mann); 2:4 (36:44) H. Kott (D. Mann); 3:4 (41:00) S. Mann (S. Dietz) PP1; 3:5 (48:00) P. Balko (Ch. Tillert, M. Heinze) PP1; 3:6 (49:17) S. Roubicek (P. Balko); 4:6 (51:10) J. Teichert (S. Seeber, J. Kindler); 4:7 (59:11) P. Heinze (M. Rentzsch)

Im Spiel um Platz drei siegte FASS gegen den Club 10:9 in der Over Time. Glückwunsch zu Platz drei.

Pressestelle ECC Preussen/Landesliga.


Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, ,Gänsemarkt Spandau.

Beiträge: 1987

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 7. Apr 2017, 10:41

Re: Saison 16/17

Noch sind die Plätze leer.....
NOCH !!!
PARTYALARM IM IRISH PUB IM EUROPACENTER
Was genau ist da los ?
Janz einfach....Unsere Landesligacracks lassen es nach dem 3.Titelgewinn in Folge ordentlich krachen. Wie schon im Vorjahr wird der Pokal zünftig begossen. Nach jeder Menge Schweiss und der ein oder anderen Freudenträne nach dem Titelgewinn, fliesst jetzt das leckere, kühle Nass in die Meisterkehlen. Und das geile ist....Ihr dürft mitfeiern. Jeder, der Bock hat, darf sich dazu gesellen und mitfeiern. Meister zum Anfassen sozusagen.
Am 22.04.2017 ab 19.30 Uhr trefft ihr unsere Triplehelden im Europacenter. Viel Spaß dürfte bei dieser Truppe vorprogrammiert sein. Erst Ostern feiern, dann den Titel....Die Feierbiester vom P09 sind los
Wir sehen uns am 22.04. .....

Presseteam ECC Preussen

Beiträge: 1987

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 19. Apr 2017, 09:05

Re: Saison 16/17

Saisonrückblick 2016/17 der Landesligapreussen

Mit acht Mannschaften startete die Landesliga Berlin in die Spielzeit 2016/17. Mit dabei natürlich der Meister der vergangenen zwei Jahre, die Wikinger vom ECC Preussen Berlin. Die Zielsetzung des Teams war sonnenklar, das Triple sollte her. Für Head Coach Andreas Engelberg also keine leichte Aufgabe den Spielern zu vermitteln das dies kein Selbstläufer wird. Der Trainer selbst macht den Erfolg seines Wirkens nicht an Titeln fest, sondern ihn freut es mehr wenn die Mannschaft umsetzt was er vorgibt.
Zunächst ging es in der Hauptrunde darum mindestens Platz sechs zu erreichen um in die Zwischenrunde einzuziehen. Zum Saisonauftakt lief alles nach Plan. Die Hirsche vom OSC wurden mit 9:1 gleich mal mächtig am Geweih gepackt. Zweites Spiel gegen den Bezirksrivalen SC Charlottenburg, der perfekte Start war vorprogrammiert. Doch Pustekuchen, der Schuss ging mit 0:2 nach hinten los. Da brauchte man auch nicht lange nach Entschuldigungen suchen, eine Mannschaft besteht eben nicht nur aus einem Spezialteam. Jetzt waren alle Spieler gefordert den Ausrutscher auszubügeln. Der ASC Spandau durfte mit 1:8 die Suppe auslöffeln. Preussen wieder in der Spur?
FASS Berlin verneinte die Frage mit einem 6:5 Sieg.
Jetzt stellte sich unweigerlich die Frage: Ist das Landesligateam nach zwei Titeln noch hungrig genug?
Gegen den Überflieger der Hauptrunde setzte es eine weitere Schlappe. Berliner Bären – ECC Preussen 6:2 stand nach Spielschluss auf der Anzeigetafel. Kurzes Lebenszeichen gegen die Blues mit 11:0 aber die Frischzellenkur währte nicht lange. Gegen den Erzrivalen ESC 07 gab es beim 4:5 den nächsten Dämpfer.
Nach der Hinrunde stand Platz vier zu Buche.
In die Rückrunde startete der Titelverteidiger mit vier Siegen, ehe die Schertz-Bären die Serie beendeten und anschließend die Blues die Punkte mitnahmen. Jetzt folgte das Rückspiel gegen den „Lieblingsgegner“ und dem ein oder anderen wurde schon etwas mulmig.
Rückschläge sind dazu da um daraus zu lernen, wir sind nicht der FC Bayern der Landesliga, so Trainer Andy.
Und die Mannschaft hat gründlich ihre Hausaufgaben erledigt. Der Club wurde mit 7:4 bezwungen.
Das war der Beginn einer wunderbaren Reise auf dem Weg zum Hattrick. Die Zwischenrunde gegen den OSC und Club wurde souverän gemeistert. Im Halbfinale wurde FASS Berlin in zwei Spielen ausgeschaltet und der Sturm auf die Bastille sollte folgen.
Im Finale, welches mit Hin- und Rückspiel ausgefochten wurde, wartete der Saisonüberflieger -der ERSC Berliner Bären – auf die Seefahrer vom ECC.
Hat Magier Andy seine Truppe auf den Punkt topfit vorbereitet?
Kann der Tripleanwärter dem Favoriten Paroli bieten?
Es waren zwei packende Finalspiele auf höchstem Niveau, so manch ein Regionalligist hätte eine Tracht Prügel bezogen.
In beiden Spielen eine volle Glocke und da auch der ERSC mobil gemacht hatte, herrschte eine prächtige aber absolut friedliche Stimmung auf den Rängen.
Preussen legte im ersten Spiel nach 1:3 Rückstand mit 6:4 vor und hatte eine Hand am Pott.
Noch war nichts erreicht. Die Bären sind eine ausgebuffte und abgezockte Truppe.
The Final Countdown wurde zu einem großartigen Triumphzug für die Charlottenburger.
Völlig losgelöst von der Erde eroberten die Wikinger die Meere der Welt.
Sie legten sich in die Riemen als gäbe es kein Morgen und legten völlig humorlos ein 3:0 nach dem ersten Drittel vor. Addiert mit dem Hinspiel 5 Tore Vorsprung und nach dem 4:0 im zweiten Drittel waren alle Messen gesungen. Über 500 Preussenfans auf den Rängen waren bereits im Feiermodus.
Am Ende des Tages stand ein 7:4 für den ECC Preussen Berlin auf der Anzeigetafel.
Das Hattrick steht und wird nun im Wanderpokal der Landesliga verewigt.
Wenn man es mit dem Spruch hält:“ Hinten kackt die Ente“, war dieser erneute Geniestreich nicht unverdient.
Auch von dieser Stelle nochmal Glückwunsch und Respekt an alle Beteiligten, die diesen nicht alltäglichen Erfolg möglich gemacht haben.
Ein absolut in sich ruhendes und kompetentes Trainerteam, Betreuer vom allerfeinsten und eine Mannschaft die zusammenhält wie Pech und Schwefel haben eine nicht ganz einfache Saison gewuppt.
Vorherige

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Landesliga 2016/2017

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de