geh zu ihr und lass deinen drachen steigen


Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 7. Feb 2017, 11:05

geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

Ein Drachenwochenende bei Preussen

10.Februar 2017
19.30 Uhr
Eissporthalle Charlottenburg
ECC Preussen – Black Dragons Erfurt


Freitag wird es mythisch am Glockenturm. Die Drachen aus Erfurt fliegen ein.
Die Thüringer liegen aktuell auf Pre-Playoff-Kurs und haben satte 15 Punkte Vorsprung auf den ECC.
Noch sind sieben Spiele in der Qualifikationsrunde zu spielen und die Charlottenburger wollen möglichst die maximale Punkteausbeute erzielen. Dafür sind zwingend zwei Erfolge gegen die Black Dragons erforderlich. Zwei deshalb, weil bereits am Sonntag um 16.00 Uhr in der Kartoffelhalle das Rückspiel stattfindet.
Zunächst gilt es am Freitag für die Charlottenburger den Grundstein für eine famose Aufholjagd zu legen.
„Optimismus ist die Fähigkeit, den blauen Himmel hinter den Wolken zu ahnen“.
Zitat: Madeleine Robinson
Unser Optimist vom Dienst, Hallensprecher Dirk Franke, ist sich sicher, dass die Berliner Eishockeyfans Bock auf Eishockeeeeeeeey haben und deshalb kann seine diesbezügliche Frage um 19.28 Uhr nur rhetorischer Natur sein.
Auch Preussens-Vizepräsident Thomas Leonhardt glaubt noch an das Wunder von der Glocke.
„Da sah es zum Ende der letzten Saison viel hoffnungsloser aus und als alter Zocker sage ich die Pre-Playoffs sind erst futsch wenn die dicke Frau nicht mehr singt!
Auch die Fans der Preussen hoffen, dass Big Mama noch lange ihre Arien schmettert und werden wie immer wie eine Wand hinter ihrem Team stehen.
In diesem Sinne ist mal wieder alles angerichtet für einen tollen Eishockeyfight.

Wenn der erste Puck eingeworfen wird heißt es wieder:
Lenny lass die Adler los.
Freitagabend ….19:30 Uhr….Eishockeyzeit in Berlin ….hier sind unsere Preussen.

Wir sind der Eishockeyverein für alle Berliner und Brandenburger!

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 7. Feb 2017, 11:33

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

Heimspiel Erfurt.jpg

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 7. Feb 2017, 21:23

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

Detti Erfurt.jpg

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 8. Feb 2017, 09:54

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

Statistik Erfurt.jpg

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 9. Feb 2017, 09:08

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

Black Dragons Erfurt


Zweimal gegen ECC Preussen

Das kommende Wochenende steht für die Black Dragons ganz im Zeichen der Bundeshauptstadt Berlin. So geht die Reise am Freitag zunächst nach Berlin in die Eishalle an der Glockenturmstraße, dort trifft man ab 19:30 Uhr auf den ECC Preussen. Zwei Tage später, am Sonntag, sehen sich beide Teams wieder und treffen ab 16:00 Uhr in der Erfurter Eishalle zum Rückspiel aufeinander. Dieses Wochenende könnte sich im Kampf um den zweiten Pre-Play-Off-Platz als durchaus Richtungsweisend erweisen. Während sich die Erfurter mit dem ECC Preussen duellieren müssen, muss sich die direkte Konkurrenz aus Rostock mit dem unangefochtenen Spitzenreiter der Qualifikationsrunde, den Hannover Indians, auseinandersetzen.

Beim ECC Preussen kann man mit dem Verlauf der Qualifikationsrunde durchaus zufrieden sein. Mit dem Kampf um die Pre-Play-Off-Plätzen hat man zwar nichts mehr zu tun, dazu ist der Rückstand von 9 Punkten aus Rostock und 15 Punkten zu den Black Dragons einfach zu groß. Allerdings dürften die Charlottenburger auch mit einem möglichen Abstieg nichts zu tun haben. der Vorsprung zum Vorletzten aus Braunlage beträgt derzeit 9 Punkte. Zum Lokalrivalen FASS Berlin hat man gar 21 Punkte Vorsprung. Trotzdem haben die Verantwortlichen des ECC Preussen kurz vor Ablauf der Transferfrist (am 31.01.) noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit Marvin Tepper (vorher MEC Halle) und Jakub Rumpel (zuletzt Wölfe Schönheide) gelang es zwei durchaus prominente Stürmer in die Hauptstadt zu locken. Tepper konnte dann auch in bisher 9 Partien bereits 11 Scorerpunkte beisteuern. Jakub Rumpel kommt derzeit in 6 Partien auf 10 Scorerpunkte. Beide Spieler konnten quasi sofort die ihnen zugedachte Führungsrolle im jungen Berliner Team übernehmen und wurden zu einer wichtigen Stütze im Team von Trainer Lenny Soccio.

Der ECC Preussen weißt derzeit eine recht ausgeglichene Bilanz in der Qualifikationsrunde auf. Mit 3 Siegen, 3 Niederlagen und einer Overtime-Niederlage rangieren die Berliner derzeit auf Rang 4 der Qualifikationsrunde. Unterschätzen sollte man die Berliner aber keinesfalls, dass es die Truppe von Lenny Soccio auch Favoriten durchaus schwer machen kann, bekamen die Erfurter in diesem Jahr bereits zweimal zu spüren. Letztlich konnte man die Partien zwar für sich entscheiden (5:3 in Berlin und 4:3 in Erfurt) aber die Ergebnisse zeigen, wie eng beide Partien waren.

Die Partie am Glockenturm zu Berlin steigt am Freitag um 19:30 Uhr, dabei werden die Erfurter von knapp 100 Fans in die Bundeshauptstadt begleitet. Am Sonntag in Erfurt ist wie immer um 16:00 Uhr Spielbeginn.

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 11. Feb 2017, 12:16

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

EISHOCKEY-MAGAZIN

Drei Gegentore in drei Minuten brachen dem ECC Preussen das Genick


Berlin. (WL) Nach der unglücklichen Overtime Auswärtsniederlage bei den Hannover Scorpions am letzten Sonntag empfing der Tabellenvierte der Qualifikationsrunde ECC Preussen Berlin am Freitagabend im Heimspiel in der Eissporthalle Charlottenburg den Tabellenzeiten Black Dragons Erfurt.

Die Preussen haben nach den vier Punkten am letzten Wochenende Blut geleckt und wollten sich durch einen Sieg gegen den direkten Konkurrenten um Platz zwei keine Blöße geben und die drei Punkte unbedingt in Berlin behalten, damit die wenigstens theoretische Chance auf den Pre-Playoff-Platz gewahrt bleibt. Vor dem Spiel lagen die Berliner zwar schon 15 Punkte hinter den Gästen, doch Vizepräsident Thomas Lenhardt glaubt immer noch an die Chance, zumal es bereits zwei Tage später am Sonntag diesmal auswärts wieder gegen Erfurt geht. Sollten aus diesen beiden Spielen sechs Punkte geholt werden, wären es ja nur noch neun Punkte Rückstand und alles wäre wieder offen.
Träumen darf ja wohl noch erlaubt sein.

Das wollten die Gäste aus Erfurt jedoch verhindern und bereits hier in Berlin durch einen Sieg alles klar machen und den Vorsprung gegenüber dem Drittplatzierten Rostock weiter ausbauen. Auf einen Dreikampf um Platz zwei konnten die Gäste also kein Interesse haben.
Doch ein Blick auf die Tabelle zeigt auch, dass es für die Berliner viel schneller nach unten gehen könnte als nach oben, denn neun Punkte Vorsprung auf den Tabellenvorletzten Harzer Falken sind auch noch kein Polster um sich entspannt zurückzulehnen.
Für Spannung vor dieser Partie war also ausreichend gesorgt.

Der ECC Preussen verlor das Spiel gegen Black Dragons Erfurt vor fast 400 Zuschauern, darunter zahlreiche Gästefans, nach einem sehr guten ersten Drittel wegen einer 3–minütigen Schwächephase und drei Gegentreffern zu Beginn des Mitteldrittels mit 4:6.

Gespannt sein durften die Berliner wieder einmal auf ihre beiden Neuzugänge Jakub Rumpel und Marvin Tepper. Vor dem Spiel konnte Tepper in neun Partien bereits elf Scorerpunkte beisteuern, während Jakub Rumpel in sechs Partien auf zehn Scorerpunkte kam.

Doch auch die Beiden konnten trotz eines ebenfalls stark aufspielenden Julian van Lijden die Niederlage nicht abwenden.
Und so sind es nur noch sechs Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz, denn die Harzer Falken gewannen ihr Spiel gegen die Hannover Skorpions.
Für die Berliner Preussen heisst es ab sofort nach unten zu schauen, um nicht doch noch auf einem Abstiegsplatz zu landen, denn auch in Erfurt hängen die Trauben am Sonntag sehr hoch.

Statistik:

Endstand: ECC Preussen Berlin – Black Dragons Erfurt 4:6 (2:1/1:5/1:0)

Zuschauer : 383

Geschossene Tore:
1.Drittel
ECC Preussen Berlin – Nico Jentzsch (Max Janke, Marvin Tepper) 0:16
ECC Preussen Berlin – Jakub Rumpel (Julian van Lijden, Jan Schmidt) 3:06
Black Dragons Erfurt – Michal Vazan (Oliver Kämmerer, Christian Grosch) 12:42
2.Drittel
Black Dragons Erfurt – Robin Sochan (Marcel Weise, Jan Zurek) 1:20
Black Dragons Erfurt – David Leon Wiesnet (Reto Schüpping, Anton Frederic Barrein) 1:54
Black Dragons Erfurt – Christian Grosch (Michal Vazan, Oliver Kämmerer) 2:50
Black Dragons Erfurt – Michal Vazan (Oliver Kämmerer) 8:40
Black Dragons Erfurt – Michal Vazan (Christian Grosch, Sebastian Hofmann) 11:21
ECC Preussen Berlin – Daniel Volynec (Josh Rabbani, Max Janke) 15:29
3.Drittel
ECC Preussen Berlin – Marvin Tepper (Josh Rabbani) 13:17

Strafen:
1.Drittel
Black Dragons Erfurt – Christian Grosch – (Stockschlag), 2 MIN, 15:36
2.Drittel
Black Dragons Erfurt – Sebastian Hofmann – (Stock-Check), 2 MIN, 3:33
3.Drittel
ECC Preussen Berlin – Max Janke – (Check gegen die Bande), 2 MIN, 7:30
Black Dragons Erfurt – Mathias Vostarek – (Halten des Stocks), 2 MIN, 8:02

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 12. Feb 2017, 17:36

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 12. Feb 2017, 18:24

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

Black Dragons Erfurt – ECC Preussen 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)

Wie bereits am Freitag bei der 4:6 Niederlage gegen Erfurt fanden die Preussen wieder gut ins Spiel und konnten bereits in der 2. Spielminute in Unterzahl in Führung gehen. In einem Drittel ohne wirkliche Aufreger hielt die Führung bis zur 17. Spielminute und unentschieden ging es zum ersten Tee. Das Mitteldrittel gestaltete sich sehr ausgeglichen mit dem besseren Ende für die Charlottenburger. Im Gegensatz zu Freitag waren die Jungs in den zweiten 20 Minuten hellwach und gingen mit einer 2:1 Führung in die letzte Pause. Im Schlussabschnitt erhöhten die Gastgeber zunächst den Druck, aber Patrick Hoffmann, bester Spieler bei Preussen lies nur noch einen Treffer zu. Gegen Ende der Begegnung witterten die Jungs von Lenny Soccio die Chance auf den Dreier und schlugen noch zweimal eiskalt zu.
Ganz wichtige Punkte und ein Zeichen das man mit Preussen immer rechnen muss.

0:1 (1:52) Julian van Lijden (Unterzahl-Tor) (Lukas Ogorzelec)
1:1 (16.25) Jan Zurek (Marcel Weise)
1:2 (37.06) Nico Jentzsch (Max Janke, Julian van Lijden)
2:2 (46.40) Jan Zurek (Überzahl-Tor 2) (Felix Schümann)
2:3 (56.23) Jakub Rumpel (Nico Jentzsch, Christopher Schimming)
2:4 (59.16) Jakub Rumpel (Empty Net) (Marvin Tepper)

Zuschauer: 504

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 12. Feb 2017, 20:01

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen

Statistik 12.02. Erfurt.jpg

Beiträge: 1835

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 13. Feb 2017, 08:44

Re: geh zu ihr und lass deinen drachen steigen


nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Spieltermine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de